Ohne Helm gegen Windschutzscheibe: Radfahrer schwer verletzt

München - Bei einem Unfall Am Hart ist am Dienstagabend ein Radfahrer schwer verletzt worden: Der Mann wollte verbotswidrig einen Zebrastreifen überqueren und kollidierte mit einem Kleintransporter.

Ein 47-Jähriger aus dem Landkreis München fuhr am Dienstagabend gegen 18.05 Uhr mit seinem Mountainbike verbotswidrig auf dem Gehweg der Lena-Christ-Straße und wollte an der Einmündung der Lochhamer Strasse diese über einen Zebrastreifen fahrend überqueren.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 70-Jähriger aus Uffing mit einem Kleintransporter auf der Lochhamer Strasse in Richtung Neuried und übersah den aus seiner Sicht von links kommenden Fahrradfahrer.

Dieser stieß mit der Front seines Fahrrades gegen den vorderen linken Kotflügel des Kleintransporters, prallte anschließend mit seinem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Kleintransporters, wurde von dort gegen die linke Fahrzeugseite eines weiteren Pkw, der zuvor die Lochhamer Strasse in Richtung Gräfelfing befahren hatte und vor dem Zebrastreifen zum Stehen gekommen war, geschleudert und fiel zu Boden.

Der Fahrradfahrer, der keinen Fahrradhelm getragen hatte, erlitt schwerste Kopfverletzungen und wurde in ein Münchner Krankenhaus zur stationären Behandlung verbracht.

Die beiden Kraftfahrzeugführer blieben unverletzt. Während der Unfallaufnahme musste die Lochhamer Straße an der Einmündung zur Lena-Christ-Straße für eineinhalb Stunden gesperrt werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion