Ersatz-Oktoberfest in der Stadt

Mini-Wiesn 2020 in München: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren - Wir erklären die Hotspots

Der erste Wagen mit dem Lach-und-Freu-Haus rollte am Dienstag auf der Theresienwiese an
+
Der erste Wagen mit dem Lach-und-Freu-Haus rollte am Dienstag auf der Theresienwiese an.

Auf das Oktoberfest in München müssen Fans aus aller Welt in diesem Jahr verzichten. Allerdings wurde ein Plan B bewilligt. Der Aufbau für die Ersatzveranstaltung läuft auf Hochtouren.

  • Das weltbekannte Oktoberfest fällt 2020 wegen der Corona-Pandemie ins Wasser.
  • Ganz verzichtet werden muss auf festliche Aktivitäten nicht - in München gibt es einen Ersatz.
  • Hier verraten wir, wie das Konzept aussieht. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.

Update vom 14. Juli: Moment mal, wurde die Wiesn 2020 nicht abgesagt? Könnte sich manch einer beim Anblick des heranrollenden Schaustellerwagens fragen. Coronabedingt fällt das Oktoberfest heuer ja ins Wasser. Für das Alternativprogramm Sommer in der Stadt“ gibt’s aber trotzdem jede Menge Spaß auf der Theresienwiese (siehe unten). Mit Palmen, Sand – und ein bisserl Wiesn-Stimmung!

München: Beim „Sommer in der Stadt“ gibt‘s bei den Standl kein Alkohol

Am 22. Juli startet die Sommergaudi in der Stadt verteilt – und damit auch auf der Theresienwiese. Der 1000 Quadratmeter große Palmengarten mit Sandstrand und Liegestühlen steht bereits seit dem Wochenende. Auch fünf Standl hat die Stadt genehmigt: Die werden im 14-tägigen Turnus wechseln, um möglichst vielen Betreibern eine Chance zu bieten – die ersten wie das Lach-und-Freu-Haus bauen bereits auf, wie das Foto zeigt. Allerdings: Alkohol wird es nicht geben. Bewilligt wurden auch eine Boulderwand sowie Tennisplätze und Spielmöglichkeiten für Kinder. Auch die Kunst kommt nicht zu kurz: Die Glockenbachwerkstatt will in einem Zeitraum von 14 Tagen auf einem eingegrenzten Areal lokalen Künstlern und kulturellen Initiativen eine Plattform geben. Auch eine Show des Circus Krone ist geplant, allerdings ohne Wildtiere.

Der „Sommer in der Stadt“ läuft in ganz München in Vierteln und Biergärten. Größeres Programm gibt es auch im Olympiapark und auf dem Königsplatz. Das Open-Air-Programm soll den Münchnern die Sommerferien bis 5. September versüßen – es kann aber sein, dass der Stadtrat es verlängert.

Im Olympiapark München soll eines der beiden Riesenräder stehen.

Keine Wiesn 2020 in München: Wir erklären den Ersatzplan für den „Sommer in der Stadt“

Ursprungsartikel: 

Unter anderem im Kunstareal und im Olympiapark werden heuer Schausteller der Wiesn gastieren. Ein zentrales Element ist ein Riesenrad auf dem Königsplatz. Das geht aus dem Konzept für den „Sommer in der Stadt“ – die Alternative zum Oktoberfest – hervor, über das am Dienstag in München* der Stadtrat entscheiden soll und das unserer Zeitung vorliegt. Wiesn-Klassiker wie Wildwasser-Rafting, ein Riesenrad und das Laufgeschäft Jumajji werden demnach erstmals auch im Olympiapark aufgebaut.

Das Konzept von Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner (CSU) sieht für Schausteller und Marktleute stadtweit Flächen vor, um sich präsentieren zu können. Denn wegen der Corona-Pandemie* sind alle Volksfeste in diesem Jahr abgesagt worden.

Nun soll etwa der Olympiapark Publikum anlocken, das Thema Bayern soll dabei im Mittelpunkt stehen. Unterhalb der Olympiahalle, am Coubertinplatz und entlang des Olympiasees werden sich die Marktstände, Buden, Karussells und Gastronomiebetriebe präsentieren. Auch hier soll ein Riesenrad stehen sowie der „Rio Rapidos“ – die größte transportable Wildwasser-Raftingbahn –, ein Autoscooter, das Laufgeschäft „Jumajji“, das „Münchner Lach-Freu-Haus“ sowie ein bayerischer Gastronomiebereich mit Haxen und Brotzeit, ein Café mit Krapfen und Schmalzgebäck. Das Ganze wird ergänzt durch Kindergeschäfte, Spiel- und Schießbuden oder auch Süßwarenstände. Im Kunstareal ergänzen Geschäfte für Kinder – etwa eine Schiffschaukel, eine Familienbahn, ein Vintage-Kettenflieger – und Gastronomiestände das Angebot.

Voraussichtlich werden noch weitere Plätze folgen, die mit Schausteller-Geschäften bestückt werden. Denkbar sind laut Wirtschaftsreferat das Werksviertel, der Platz am Bavariapark, der Hirschgarten oder die Fläche rund um den Friedensengel. Das Programm wird ergänzt mit Angeboten aus den Bereichen Kultur, Sport und Soziales. So soll im Südosten der Theresienwiese Platz für vielfältige Sportangebote geschaffen werden: Skateboard, Minitrampolin, Streetball, Tischtennis, Beachvolleyball oder der Trendsport Parkour – eine Art Hindernislauf. Unter der Bavaria wird ein „Wies’n Wadl Workout“ angeboten, dazu Frisbee oder Mountainbiken.

Auch im Hirschgarten gibt es seit Samstag zumindest ein kleines Volksfest. Die Stadt hat eine abgespeckte Version des traditionellen Magdalenenfests in Nymphenburg genehmigt. Bis Sonntag, 19. Juli, können sich Besucher vergnügen.

Oktoberfest-Ersatz 2020: Events auch am Gasteig und dem Deutschen Museum geplant

Auch am Gasteig – dort ist gerade kein Konzertbetrieb – sollen sich Parkour-Sportler austoben können. Die vielen Treppen, Geländer und Wände sind dafür ideal. Am Deutschen Museum soll es parallel zum Isarkanal Skateboard-Kurse geben. Auf dem Willy-Brandt-Platz oder dem Theodor-Heuss-Platz in Neuperlach-Riem könnte eine Trampolinanlage mit AirTrack für Kinder und Jugendliche tageweise aufgebaut werden.

Um das Münchner Kunsthandwerk zu unterstützen sind im Zeitraum vom 6. August bis 4. September je donnerstags und freitags fünf Märkte geplant. Raum dafür soll vom Odeonsplatz bis zum Max-Joseph-Platz geschaffen werden. Vorgesehen sind 40 Stände, Öffnungszeiten von 10 bis 20 Uhr.

Stimmt der Stadtrat am Dienstag zu, könnte es bereits am 22. Juli 2020 losgehen mit dem Sommer in der Stadt. Voraussichtliches Ende ist am 5. September.

Oder sollte die Wiesn in der Stadt lieber SO aussehen? Ein altes Video wurde kürzlich zum Instagram-Hit

Münchner Wirte haben sich jetzt noch eine Alternative zum Oktoberfest ausgedacht. Sie nennen sie die „Wirtshauswiesn“.

*tz.de ist ein Angebot des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Meistgelesen

Baustellen-Pendler-Chaos an Münchner Freiheit: Wann hört das Drama endlich auf? Das ist der Zeitplan
Baustellen-Pendler-Chaos an Münchner Freiheit: Wann hört das Drama endlich auf? Das ist der Zeitplan
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Münchner Tierpark Hellabrunn: Nach Desaster-Monaten - weitere Entscheidung betrifft alle Besucher
Münchner Tierpark Hellabrunn: Nach Desaster-Monaten - weitere Entscheidung betrifft alle Besucher
Laut Test: Münchner Radler begehen Verkehrssünde 25.000 mal am Tag - CDU: „Wahnsinnig gefährlich“
Laut Test: Münchner Radler begehen Verkehrssünde 25.000 mal am Tag - CDU: „Wahnsinnig gefährlich“

Kommentare