O‘dacht is

Nach Oktoberfest-Aus: Münchens Wirte verraten erste Pläne für eine besondere Wiesn 2020

Im Herbst 2020 wird nicht auf der Münchner Theresienwiese mit Bier angestoßen. Dafür aber woanders in der Stadt
+
Das Oktoberfest 2020 findet dieses Jahr nicht auf der Theresienwiese in München statt. Dafür aber woanders in der Stadt.

München ohne Wiesn? Das wär wie ein Sommer ohne Sonne - trist, fad, unvorstellbar! Deshalb haben die (Innenstadt-)Wirte an einer Alternative getüftelt. Nun sind die ersten Pläne durchgesickert.

  • Das Oktoberfest 2020 fällt aus. Im September bleibt es auf der Theresienwiese ruhig - die Wiesn fällt Corona zum Opfer.
  • Aber: Es gibt in München eine Ersatzveranstaltung, welche das Flair der Ur-Wiesn zurückbringen soll.
  • An der Wirtshaus-Wiesn werden sich rund 50 Gastro-Häuser beteiligen. Die Planungen laufen auf Hochtouren.

München - Vor 210 Jahren, am 12. Oktober 1810, versprach Ludwig von Bayern, damals noch blutjunger Kronprinz, seiner Therese die ewige Treue – die königliche Hochzeit war die Geburtsstunde der Wiesn. Aber: Nicht in der Form, wie wir sie heute kennen als reines an die Theresienwiese gekoppeltes Spektakel, sondern als spätsommerliches Fest, das die gesamte Stadt umschloss. Die Staatsoper, die Fürstenhäuser, unsere Theater – sie alle wurden zu öffentlichen Schauplätzen der Liebe ernannt. Am Abend traf man sich dann im Wirtshaus – zum Tanzen, Feiern und zum Ratschn. Ein kunterbuntes Miteinander, das sich heuer aufgrund von Covid-19* wiederholen soll: In Form einer 16-tägigen Wirtshaus-Wiesn.

Wirtshaus-Wiesn 2020: Nicht ersetzen, aber die Ur-Wiesn würdigen

„Wir sind gerade fleißig am Planen“, verrät Gregor Lemke, Vorsitzender der Münchner Innenstadtwirte und Inhaber des Klosterwirts an der Frauenkirche. Die Wirtshaus-Wiesn, erklärt Lemke, soll die Ur-Wiesn widerspiegeln. Rund 50 große und kleine Wirtshäuser, betrieben von großen und kleinen (Wiesn)Wirten, sollen das Gefühl von damals wieder aufleben lassen. „Die Wirtshaus-Wiesn soll die Wiesn nicht ersetzen“, erklärt Lemke, „sie soll sie würdigen und gleichzeitig zeigen, dass es zu jeder Zeit Gründe und Möglichkeiten gibt, das Leben zu genießen.“ Für Kribbeln im Bauch sorgt die Mini-Wiesn im Werksviertel am Ostbahnhof.

Gregor Lemke, Vorsitzender der Innenstadtwirte und Inhaber des Klosterwirts, tüftelt an einer Wirtshaus-Wiesn mit Schmankerln, wie er sie hier mit Bedienung Marilli zeigt.

Wie genau sich der Oktoberfest-Ersatz 2020 in München* präsentieren wird, ist derzeit noch unklar. „Wir befinden uns in der Findungsphase“, sagt Lemke. Schließlich müsse man abwarten, welche politischen Vorgaben Ende September greifen. Fakt ist: Es soll traditionell zugehen, ähnlich wie damals, 16 Tage lang. Los geht’s am 19. September mit jeder Menge Wiesn-Schmankerl. Hendl, Haxn, Semmelknödel „und natürlich dem originalen Wiesn-Bier“. Schließlich sei der süffige Gerstensaft auch heuer wieder eingebraut worden – von allen sechs Festbier-Brauereien.

Oktoberfest-Ersatz in München soll Münchner Lebensgefühl zurück in die Stadt holen

Ob am 19. September dann auch ohne „echte" Wiesn 2020 wieder das traditionelle „O’zapft is!“ durch die Straßen schallt? Ob Blaskapellen aufspielen werden? Darüber werde gerade beratschlagt, verrät Lemke. So oder so: Die Wirtshaus-Wiesn soll das Münchner Lebensgefühl zurück in die Stadt holen – „mit allem, was in ein paar Wochen wieder möglich ist.“

Das Oktoberfest 2020 ist wegen der Coronavirus-Pandemie offiziell abgesagt worden. München OB Dieter Reiter erklärt im Interview, wie es weitergeht und ob die Wiesn 2021 verlängert wird.*tz.de ist ein Angebot des Ippen Digital Netzwerks

Auf dem Oktoberfest kann dieses Jahr nicht geflirtet werden. In München ist ein gewagtes Plakat aufgetaucht, das darauf Bezug nimmt.

So wie es aussieht, gibt es einen Nachfolger für das Traditionszelt „Bräurosl“ - ein Favorit auf den Posten ging dabei aber leer aus.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
Erst letzte Woche verordnet: München kippt Corona-Regel - einschneidende Maßnahme fällt wieder weg
Erst letzte Woche verordnet: München kippt Corona-Regel - einschneidende Maßnahme fällt wieder weg
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt prompt mehrere Streifen los
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt prompt mehrere Streifen los
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“

Kommentare