1. tz
  2. München
  3. Stadt

Wie ein gestrandeter Wal: Gerippe für die Wiesn 2022 steht bereits in München

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Langsam wird´s: Das neue Bräurosl-Zelt auf der Wiesn nimmt Formen an. Ab Juni beginnt auch der Aufbau der anderen Zelte
Langsam wird´s: Das neue Bräurosl-Zelt auf der Wiesn nimmt Formen an. Ab Juni beginnt auch der Aufbau der anderen Zelte. © Bodmer

Nach knapp drei Jahren Wiesn-Abstinenz legt der TÜV einen Frühstart hin: Das neue Bräurosl-Zelt für das Münchner Oktoberfest im Herbst 2022 nimmt bereits Formen an.

München - Es wirkt ein wenig wie das Gerippe eines gestrandeten Wals, das Gerüst, das gerade auf der Theresienwiese entstanden ist. Wiesnzelt-Aufbau schon Mitte Mai? Ein bisserl früh, aber das hat einen einfachen Grund: Das Bräurosl-Zelt ist neu, sollte eigentlich 2020 das erste Mal zum Einsatz kommen und muss deshalb schon jetzt errichtet werden – für Bodenarbeiten und die TÜV-Abnahme.

Ein seltener Anblick, zumal das Oktoberfest ja zwei Mal ausfiel. Und für die Aufbauarbeiten zur Wiesn 2022 wird – wie früher auch – dann wieder das gesamte Gelände eingezäunt. Jetzt können Schaulustige aber noch nah ran. „Die Menschen bleiben stehen und schauen interessiert zu“, erzählt ein Bauarbeiter. Vor allem Kinder seien von dem Treiben mit Kränen und Baggern ganz angetan.

München: Erstes Wiesn-Zelt steht bereits - Zumindest als Gerippe

Eingezäunt ist momentan nur das Bräurosl-Areal. „Eine gravierende Beeinträchtigung bei der Nutzung der Theresienwiese ist damit nicht verbunden“, heißt es vom Wirtschaftsreferat. Der Aufbau der anderen Zelte beginnt offiziell am 20. Juni. Die Stadt informiert noch über die Sperrungen, die ähnlich sein werden, wie in früheren Jahren. „In jedem Fall wird versucht, Querungsmöglichkeiten so lange aufrechtzuerhalten, wie die Baustelleneinrichtungen dies erlauben“, heißt es. Am 17. September soll das größte Volksfest der Welt dann wieder losgehen.

München und das neue Bräurosl-Zelt: Was sich auf der Wiesn 2022 ändert

Derzeit ist rund eine Handvoll Arbeiter mit dem Projekt „Neues Bräurosl-Zelt“ beschäftigt. In bis zu 15 Metern Höhe sind sie mit der Hebebühne im Einsatz, um die Dachkonstruktion zu befestigen. Wenn der Hauptteil steht, soll der etwas flachere Nordanbau kommen. Und dann wird gebuddelt: drei bis vier Wochen, bis alle notwendigen Leitungen verlegt sind.

Insgesamt soll das Zelt am Ende rund 6000 Besuchern einen Platz bieten. Neuheit: Im Süden gibt es eine Galerie im ersten Stock – überdacht und beheizt. Zudem wirbt das neue Bräurosl-Zelt mit einer Hendlbraterei im Biergarten und einer Breznbackstube am Haupteingang. So langsam wird die Wiesn sichtbar. Die Vorfreude steigt. Zumal für den vollen Genuss für das weltbekannte Volksfest in München sogar die Öffnungszeiten verlängert wurden. (PP)

Wie man Tische auf dem Oktoberfest 2022 reservieren kann, was das kostet - und wo es überhaupt noch Plätze gibt. Hier gibt es alle Infos.

Auch interessant

Kommentare

Mehr zum Thema