Oktoberfest München

„Neid, Intrige, Missgunst“ - Das sagt der Wiesn-Chef zum Fall Wiggerl Hagn 

+
Stephanie Spendler mit Vater Wiggerl Hagn.

Der Fall Wiggerl Hagn (79) ist abgeschlossen, Tochter Stephanie Spendler (52) soll das Löwenbräuzelt übernehmen. Aber beim neuen Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner ist der Ärger noch nicht ganz verraucht.

München  -  „Wiggerl Hagn hat der Wiesn durch sein Verhalten einen Bärendienst erwiesen“, sagte Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner (42, CSU) gegenüber der tz. „Die Diskussionen werden wir seit September nicht mehr los. Es geht um Intrige, Neid und Missgunst. Das ist Gift für die Wiesn und schadet dem Image der Wirte ebenso wie dem Ansehen des Fests.“ 

Nun wünscht sich der neue Wirtschaftsreferent (folgte Anfang März auf Ex-Bürgermeister Josef Schmid), dass die Wiesn wieder in ruhiges Fahrwasser kommt. „Schließlich geht es hier nur um ein Volksfest. Aber um das größte und das schönste, wie ich meine. Die Menschen sollen dort Spaß haben und das Leben genießen. Dafür arbeiten wir ein ganzes Jahr.“

Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner.

Das sagt die neue Löwenbräuwirtin Stephanie Spendler

An ihr soll es nicht liegen – die neue Löwenbräuwirtin Stephanie Spendler sagte der tz: „Ich freue mich, dass man mir das Vertrauen schenkt. Das werde ich nicht enttäuschen.“ Zudem sei sie erleichtert, dass das Zelt in Familienhand bleiben darf. „Allein der Gedanke, dass die Stadt mir das Zelt nicht mehr geben könnte, hat mich ziemlich beschäftigt.“

Stephanie Spendler ist selbst ein Wiesn-Urgestein. Seit sie zwölf Jahre alt ist, ist sie auf dem Oktoberfest. „Seit 1987 mache ich die Reservierungen. Das sind jetzt auch schon 32 Jahre“, berichtet sie.

Dem Löwenbräuzelt stehen einige Veränderungen ins Haus, die es aber auch unabhängig vom Wirtewechsel gegeben hätte. „Es wird ein bissl was geändert“, verrät Spendler. „Wir bauen die Küche um. Weil immer mehr Gäste à la carte essen, brauchen wir mehr Platz.“ Und es werden einige Boxen umgestaltet. „Aber ich bin seit 32 Jahren in dem Zelt, da werde ich das Rad nicht neu erfinden. Ich möchte, dass alles anständig abläuft, ohne Fehl und Tadel.“

Wie berichtet, hat sich diese Sorge als unbegründet erwiesen. Am Mittwoch wurde bekannt, dass die Tochter von Wiesn-Urgestein Wiggerl Hagn alleinige Wirtin im Löwenbräuzelt werden soll. Das hat die Brauerei vorgeschlagen, der Stadtrat wird wohl zustimmen. Wiggerl Hagn hatte sich erst gar nicht mehr beworben, nachdem er wegen seiner Abrechnungen für die Umsatzpacht in die Kritik geraten war.

Löwenbräufestzelt auf dem Oktoberfest.

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Stadtviertel-Seiten auf Facebook gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen.

S. Karowski

Auch interessant

Meistgelesen

Foodbloggerin Bianca verrät Geheimtipp: In dieses Einkaufszentrum sollten Sie nur zum Essen fahren
Foodbloggerin Bianca verrät Geheimtipp: In dieses Einkaufszentrum sollten Sie nur zum Essen fahren
Amtsrichterin kennt keine Gnade: Schwarzenegger-Bodyguard muss in den Knast
Amtsrichterin kennt keine Gnade: Schwarzenegger-Bodyguard muss in den Knast
„Ich wollte nur noch raus“: Mann mehr als eine Stunde an Bahnhof in Aufzug eingesperrt
„Ich wollte nur noch raus“: Mann mehr als eine Stunde an Bahnhof in Aufzug eingesperrt
Lena Meyer-Landrut planscht in München ganz ungeniert in der Isar - Überraschende Aufnahmen
Lena Meyer-Landrut planscht in München ganz ungeniert in der Isar - Überraschende Aufnahmen

Kommentare