Für Oktoberfest-Fans

Nach Corona-Aus für Wiesn: Spektakuläre Pläne dürften Münchner Herzen höher schlagen lassen

Dieser Sommer wird für viele ein ganz anderer werden als gewohnt. Besonders vielen wird das Oktoberfest fehlen - doch ein spektakulärer Plan dürfte hellhörig machen.

  • Die Corona-Pandemie beschert vielen Menschen einen Sommer, den es in dieser Form noch nicht gegeben hat.
  • Viele Dinge können in ihrer bekannten Form nicht stattfinden.
  • Besonders die Absage des Oktoberfest hat viele sehr geschmerzt.
  • Ein spektakulärer Plan könnte jetzt aber für Trost sorgen.
  • Viele weitere spannende Geschichten aus München gibt es in unserer App.

München - Das dürfte ein etwas anderer Sommer als üblich werden. Durch die Corona-Krise wird vieles liebgewonnenes nicht möglich sein. Spontan ins Freibad, feiern in Clubs, Reisen ohne Beschränkungen - die Pandemie macht bei vielem einen Strich durch die Rechnung. Ganz besonders dürfte den Menschen in München eine Absage schmerzen, die schon länger bekannt ist. Das Aus des Oktoberfests. Doch eine spektakuläre Idee könnte jetzt für eine Überraschung sorgen.

München: Nach Oktoberfest-Absage wegen Corona - spektakulärer Plan enthüllt?

Vor einigen Wochen verkündeten der bayerische Ministerpräsident Markus Söder und der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter die traurige Nachricht, die jedoch viele schon befürchtet hatten: Das Oktoberfest kann in diesem Jahr wegen des Coronavirus nicht stattfinden. Was viele geahnt hatten, hat sich am Tag der Verkündung dann doch schmerzhaft angefühlt. Die Theresienwiese Ende September, völlig leer - für viele unvorstellbar. Die Stadt München hat sich jedoch binnen kurzer Zeit einen Plan ausgedacht, der zumindest Schausteller und Buden-Betreiber, die wegen der Absage in finanzielle Engpässe geraten, entgegenzukommen.

München: Oktoberfest-Absage wegen Corona - Kommt ein riesiges Fahrgeschäft in die Stadt?

So sollen an verschiedenen Orten in ganz München Schausteller die Möglichkeit bekommen, ihre Stände aufzubauen. Auch Fahrgeschäfte sollen platziert werden - jedoch war bisher nur die Rede von solchen, die nicht zu den ganz großen gehören. Jetzt kam ein spektakulärer Plan ans Licht, der viele ganz besonders freuen dürfte: Der berühmte Fünfer-Looping soll nach München kommen.

Auf dem Oktoberfest kann dieses Jahr nicht geflirtet werden. In München ist nun ein Plakat aufgetaucht, das darauf Bezug nimmt.

München: Corona-Aus der Wiesn - Fünfe Looping soll trotzdem kommen

Wie bild.de berichtet, soll im Münchner Rathaus der Fünfer-Looping als heißer Anwärter für den geplanten „Sommer in der Stadt“ gelten. Wiesn Chef Clemens Baumgärtner, gleichzeitig Wirtschafts-Referent im Rathaus, soll nach Informationen der Zeitung noch an einem Konzept arbeiten, das die Stadt dann absegnen soll. Demnach soll es aber schon einen Plan geben, wann und wo der Wiesn-Hit stehen soll: Ende Juli soll es im Olympiapark losgehen.

Urlaub in der eigenen Stadt: In jedem Viertel gibt es tolle Ecken zu entdecken

Unser Magazin "Neu in München" 2020 bietet spannende Interviews, Zukunftsszenarien für die schönste Stadt der Welt und Experten-Tipps für alle Münchner Viertel. Das Magazin gibt es jetzt online zu kaufen als ePaper oder in unserem Onlineshop.

---

Das Coronavirus beherrscht weiter große Teile des Lebens in München. Besonders die Veranstaltungs-Branche leidet unter den geltenen Regeln. Jetzt bahnt sich ein Hammer an.

Corona-App: User aus München hat „Probleme“ bei Installation - Das Warum wird schnell klar und sorgt für Lacher

Ein renitenter Mann hat in München einen Polizei-Einsatz ausgelöst. Zuvor hatte er sich geweigert in der U-Bahn eine Maske zu tragen.

Wegen der Corona-Krise ist das Feiern in Clubs und Bars weiter nicht möglich. Viele verlegen Partys deshalb in das eigene Zuhause, was für Nachbarn zur Nervenprobe werden kann. Ein Plattenladen in München macht dicht und verlässt die Stadt - Corona beschleunigte die Entwicklung.

Wie kam der BMW ins Stadion? Ein Jodel-Foto wirft Fragen auf.

Unterdessen deutscht der Duden bayerische Wörter ein - Auch bei der „Wiesn“ ändert sich etwas.

Münchner Wirte haben sich eine Alternative zum Oktoberfest überlegt. Sie nennen sie „Wirtshauswiesn“.

Rubriklistenbild: © dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Auch interessant

Kommentare