Eine Oldtimer-Erlebniswelt für München

+
Die Lokrichtehalle steht unter Denkmalschutz

München - Für 40 Millionen Euro soll München eine 50.000 Quadratmeter große Erlebniswelt bekommen. Am Mittwoch beschäftigt sich der Planungsausschuss mit den Plänen.

München bekommt eine Oldtimer-Erlebniswelt: In der Zenith-Halle und im Südteil der Lokrichtehalle des ehemaligen Bahn-Ausbesserungswerks Freimann plant die Stuttgarter Dünkel Investment GmbH für 40 Millionen Euro auf 50 000 Quadratmeter Fläche ein Forum für Fahrkultur mit Ausstellungs- und Handelsflächen, Restaurationswerkstätten, Aufbewahrungs- und Parkboxen für Oldtimer-Besitzer sowie Veranstaltungsflächen, Gastronomie und Hotellerie. Am Mittwoch beschäftigt sich der Planungsausschuss mit den Plänen.

Besitzer von historischen Automobilen können ihren Stolz dort zur Monatsmiete von 180 Euro in Glasboxen ausstellen sowie warten und reparieren lassen und sogar in unmittelbarer Nähe ihres mobilen Schatzes übernachten! Die Betten werden aus alten Schnauferln zusammengebaut. Das Forum für Fahrkultur soll bei freiem Eintritt täglich und ganzjährig geöffnet sein.

Vorbild ist das im September 2009 eröffnete Meilenwerk bei Stuttgart-Sindelfingen in den Hallen des ehemaligen Landesflughafens Württemberg, in das die Dünkel Investment GmbH 25 Millionen Euro investiert hat. Schon im ersten Jahr wurden hier über eine halbe Million Besucher gezählt. Auch in Berlin, Düsseldorf und bei Zürich gibt es bereits solche Meilenwerke.

Die Zenith-Halle wurde als Kanonenfabrik während des ersten Weltkriegs erbaut, ab 1925 wurde hier das Reichsbahn-Ausbesserungswerk eingerichtet, in den 30er-Jahren wurde die riesige Halle 24 daneben erbaut. Über 5300 Dampf- und Elektrolokomotiven wurden hier gewartet sowie über 70 000 Güterwaggons, ab 1972 die S-Bahn-Züge. 1995 wurde das Werk geschlossen.

Im nördlichen Bereich der Halle 24 ist ein Baumarkt mit 21 500 Euro Gesamtfläche geplant.

J. Welte

Der neue Miss-Tuning-Kalender 2011

Der neue Miss-Tuning-Kalender 2011

Auch interessant

Kommentare