Olympia 2018: Ude drängt auf Bürgerentscheid

+
Münchens Oberbürgermeister Christian Ude hofft auf ein rasches Votum 

München - Im Endspurt um die Winterspiele 2018 drängt Münchens Oberbürgermeister Christian Ude auf einen raschen Bürgerentscheid der Olympia-Befürworter in Garmisch-Partenkirchen.

“Ideal“ wäre es, wenn das Votum in den kommenden zwei Monaten vorläge, bevor die IOC-Prüfer ihren Abschlussbericht veröffentlichen, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Münchner Gesellschafterversammmlung der “Süddeutschen Zeitung“ (Montag).

Am 10. Mai will die Evaluierungskommission, die am Freitag ihren mehrtägigen Besuch in Bayern beendet hatte, ihren Abschlussbericht veröffentlichen. Die auf dem Weg zu einem Bürgerentscheid notwendigen 1700 Unterschriften könnten “in einem Monat“ gesammelt werden, meinte Ude. Auch die rechtliche Prüfung könne seiner Meinung nach “ganz schnell“ gehen. Mit ihrem eigenen Bürgerentscheid wollen die Olympia-Befürworter den Vorstoß der Gegner des Großprojekts aushebeln.

Lesen Sie auch:

Olympia 2018: 90 Prozent der Grundstücke gesichert

Olympia-Gegner Ludwig Hartmann betonte, jede Abstimmung werde zeigen, wie gespalten der Ort am Fuße der Zugspitze in Sachen Olympia sei. “Dann kann niemand mehr in Garmisch herumlaufen und sagen, er kenne hier keine Olympia-Gegner“, sagte Hartmann in Anspielung auf eine Äußerung von Ski-Legende Rosi Mittermaier. Der Zuspruch für das Bürgerbegehren der Olympia-Gegner sei ungebrochen: “Seit Christian Ude gegen uns schimpft, kommen die Leute erst recht und unterschreiben“, sagte der Grünen-Landtagsabgeordnete.

Der Zuspruch der Öffentlichkeit im Bewerberland gilt als gewichtiges Argument innerhalb des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) im Dreikampf zwischen München, dem südkoreanischen Pyeongchang und dem französischen Annecy. Das IOC wird am 6. Juli auf seiner Vollversammlung in Durban (Südafrika) über den Austragungsort der Winterspiele 2018 entscheiden.

“Es ist eine starke Bewerbung mit starker Unterstützung der Regierung und einem hervorragenden Bewerbungsteam“, hatte Gunilla Lindberg, Vorsitzende des IOC-Prüfungsteams, zum Abschluss ihres Besuchs die Münchner Olympiapläne gelobt.

dpa

Auch interessant

Kommentare