Planer: Olympia-Tickets sollen erschwinglich sein

München - Die Münchner Olympia-Planer haben bei einem Zuschlag für die Winterspiele 2018 erschwingliche Ticketpreise versprochen. In welcher Preiskategorie die Karten verkauft werden sollen:

Lesen Sie auch:

Umfrage: Mehrheit für Winterspiele in Bayern

Evaluierungskommission beim Wohlfühl-Trip in GAP

65 Prozent der insgesamt 1,8 Millionen Eintrittskarten sollen zwischen 33 und 140 Euro kosten, sagte Axel Achten, Geschäftsführer der Deutschen Sportmarketing GmbH, am Donnerstag in München. 13 Prozent der Karten liegen in der teuersten Kategorie zwischen 104 und 505 Euro.

Olympia skurril

Olympia skurril

Insgesamt rechnet die Bewerbungsgesellschaft München 2018 mit einem Erlös von 178 Millionen Euro aus dem Ticketverkauf. Die allgemeinen Zusatzeinnahmen durch Olympische Spiele in Deutschland werden auf maximal 3,4 Milliarden Euro geschätzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare