Halle ist wieder fit!

Das sind die nächsten Top-Events in der Oly

+
Der Blick von der Süd-Empore: Lkw mit Kränen stehen im Innenraum der reparierten Oly-Halle, Arbeiter werkeln am Beleuchtersteg

München - Die Olympiahalle ist menschenleer. Noch! Denn nach rund fünf Monaten Sperrung wegen Reparaturarbeiten macht die Halle am Wochenende endlich wieder auf. Das sind die nächsten Top-Events:

Der Patient Olympiahalle ist wieder fit – und trägt bald wieder große Konzerte und Spitzensport aus. Los geht’s am Sonntag mit der Volleyball-Bundesliga. 

Nackte Haut und Pop: Die heißesten Fotos von Lady Gaga, P!nk, Katy Perry & Co.

Nackte Haut bei Popstars

Freitag, 10 Uhr: Ein paar Lkw stehen noch im Innenraum – mit Kränen darauf, die nach hoch oben Richtung Hallendach reichen. Zum 340 Tonnen schweren Beleuchtersteg. „Da oben war das Problem, an der Nordseite“, sagt Technikchef Wasem Ajmail (46). Ursprünglich sollte hier ein Aufhängebauteil ausgewechselt werden, um später höhere Lasten zulassen zu können. Für den Umbau musste das Traggerüst der Veranstaltungstechnik entlastet und provisorisch gestützt werden. „Dabei ist ein Stabilisierungsseil gerissen“, sagt Ajmail. Daraufhin laufen die Hauptträger des Stahl-Koloss auseinander. Die Folge: Einsturzgefahr! Aus Sicherheitsgründen musste die Olympiahalle nicht wie zunächst geplant bis zum 21. August, sondern zwei Monate länger gesperrt bleiben – Rockkonzerte von Musikstars wie den Scorpions und Nickelback wurden deswegen abgesagt.

Doch jetzt ist alles repariert. „Wir freuen uns, dass es endlich wieder los geht“, sagt Technik-Chef Wasem Ajmail. Er versichert: „Die Olympiahalle ist jetzt wieder fit für die Superstars.“

Was ist neu? Die Olmypiapark GmbH machte aus der Not eine Tugend und nutzte die verlängerte Sperrung für Modernisierungsarbeiten. „Von 10 700 Sitzplätzen in der Halle wurde 9500 ausgetauscht“, so Ajmail. „Die Stühle sind im Prinzip komplett neu, haben eine neue Verzinkung erhalten – und nach fast 40 Jahren auch eine neue Polsterung.“ Nur einige Sitze hinter der Bühne fehlen noch. Aber in der nächsten Zeit wird Stück für Stück nachgebessert.

Die neu sanierte Olympiahalle: Hier verzaubern bald wieder die großen Stars wie JLo oder Die Toten Hosen unsere Stadt. Halle-luja – jetzt geht’s endlich wieder los!

Jennifer Lopez: Die Pop-Diva

Ja, sie kommt! Gerade zum einflussreichsten Star im Showbusiness gekürt, tritt Latina-Queen Jennifer Lopez endlich in München auf. Nie zuvor war die Pop-Diva auf einer Tour in Deutschland unterwegs, nur vier Konzerte gibt sie bundesweit – doch am Donnerstag, den 25. Oktober, heizt sie ihren Fans in der Olympiahalle ein. Zu hören gibt es darin auch den weltweiten Nummer-1-Hit On The Floor. Karten für das J-Lo Konzert gibt’s bei München Ticket Hotline unter Telefon 089/548 181 81. Übrigens: tz-Leser erhalten beim Kauf der Tickets 30 Euro Rabatt. Statt 79,75 kostet die Arena-Karte nur 49,90 Euro!

Peter Maffay: Märchenhaft

Gleich drei Tage am Stück verzaubert Peter Maffay die Olympiahalle Mitte November mit seiner beliebten Tour „Tabaluga und die Zeichen der Zeit“. Von Freitag bis Sonntag (16.-18.11.) gibt der Kult-Rocker fünf Konzerte. Tabaluga-Fans kommen ohnehin voll auf ihre Kosten. Denn: Was Maffay in die Hand nimmt, wird einfach sensationell gut. Musik, Kostüme und Bühnenbilder seiner neuen Tournee sind märchenhaft schön. Gesang und Tanz versprechen große Gefühle. Diese Tour verspricht absolutes Gänsehaut-Gefühl. Karten kosten rund 35 Euro. Maffay spielt Freitagabend um 20 Uhr, Samstag um 15 und 20 Uhr und Sonntag um 13 und 18 Uhr. Ticket-Hotline: 089/54 81 81 81.

Die Toten Hosen: Kult-Rocker

Sie stehen seit 30 Jahren auf der Bühne. Unverwüstlich. Kompromisslos. Und sie werden immer beliebter: Nach früheren Hits wie „Hier kommt Alex“ oder „Zehn kleine Jägermeister“ in den Neunzigern erlebten Die Toten Hosen in den letzten Jahren eine musikalische Wiedergeburt. „An Tagen wie diesen“ wurde zum absoluten Ohrwurm in diesem Jahr, am 1. Dezember kommen die Hosen nun auch nach München und spielen aus ihrem neuen Album „Ballast der Republik“. Mit dabei: die neue Single „Altes Fieber“ – aber es gibt natürlich auch Hits querbeet. Um 20 Uhr geht’s in der Oly-Halle los, die Karten sind allerdings bereits alle Weg.

Eros Ramazotti: Romantisch

Er ist seit 30 Jahren einer der populärsten Künstler Italiens und erobert auch heute noch so manches Herz im Sturm. Nach drei Jahren Konzert-Pause in Deutschland tritt Schmuse-Rocker Eros Ramazotti („Se bastasse una canzone“) bald erstmals wieder in Deutschland auf – am 5. April nächstes Jahr kommt der römische Sänger nach München. In der Olympiahalle präsentiert er seine neue NOI World-Tour – es ist das mittlerweile zwölftes Album des gefühlvollen Italieners. Der Karten-Vorverkauf ist am Freitag gestartet. Tickets kosten rund 35 Euro: www.eventim.de, telefonisch unter 01805 570 000 (14ct/Min., Mobilfunkpreise max. 0,42ct).

Andreas Thieme

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare