Feiglinge suchen sich schwaches Opfer

Rentnerin im Park überfallen

München - Sie sind richtige Feiglinge: Sechs junge Männer haben sich am Donnerstag ein ganz schwaches Opfer gesucht und eine gehbehinderte Frau überfallen.

Sie tragen Muskel-Shirts, Sonnenbrillen, machen einen auf Macker und hängen am Scharfreiterplatz (Obergiesing) herum. Und sie sind richtige Feiglinge: Sechs junge Männer haben sich am Donnerstag ein ganz schwaches Opfer gesucht. Eine 78-jährige, gehbehinderte Rentnerin, die auf einer Parkbank saß und auf einen Bekannten wartete! Der größte der Burschen (etwa 1,90 Meter) riss der betagten Dame ihre Goldkette vom Hals. Wert: mehrere tausend Euro! Die Rentnerin erlitt Verletzungen an den Fingern und am Hals. Die Täter flüchteten. Hinweise auf die feige Bande an die Polizei unter Telefon 089/29100.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Schwer verbrannte Frau fährt mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof
Schwer verbrannte Frau fährt mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion