Open-Air-Festival: 23 Festnahmen wegen Drogen

München - Bei einem Open-Air-Festival auf der Galopprennbahn in München-Riem hat die Polizei 23 Menschen festgenommen, weil diese im Besitz von Drogen waren.

Das Open-Air-Festival fand am Sonntag statt. Nachdem auf derartigen Konzerten erfahrungsgemäß Drogen konsumiert werden, führten Münchner Drogenfahnder am Sonntagnachmittag Kontrollen durch. 23 Personen wurden wegen Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Sie führten Amphetamin, Ecstasy, Kokain, Marihuana, Haschisch und bereits fertig gebaute Joints mit sich. Alle Festgenommenen wurden wieder entlassen.

Ein 23-jähriger Münchner musste jedoch in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen werden. Er zeigte sich während der Kontrolle, offensichtlich aufgrund des vorangegangenen Drogenkonsums, depressiv und konnte nicht sich selbst überlassen werden.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Corona-Krise am Flughafen München: Wer noch landen darf - und wie kontrolliert wird 
Corona-Krise am Flughafen München: Wer noch landen darf - und wie kontrolliert wird 
Wie gefährlich sind Vorerkrankungen? Münchner Mediziner über Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus
Wie gefährlich sind Vorerkrankungen? Münchner Mediziner über Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus
Kommunalwahl in München: Ergebnisse bringen unerwartete Stichwahl-Konstellation
Kommunalwahl in München: Ergebnisse bringen unerwartete Stichwahl-Konstellation
Kommunalwahl in München 2020: Stichwahl-Ergebnisse aktuell
Kommunalwahl in München 2020: Stichwahl-Ergebnisse aktuell

Kommentare