Von Kneipenbekanntschaft verprügelt

Opfer lernt Schläger in der Disco kennen

München - Es begann als Kneipenbekanntschaft und endete in einem Raubüberfall: Ein 18-jähriger Münchner hat erst mit zwei Unbekannten gefeiert - und wurde dann von ihnen verprügelt und ausgeraubt.

Ein 18-Jähriger lernte in einer Diskothek in der Innenstadt zwei Männer - die späteren Täter - kennen. Nach einer feuchtfröhlichen Nacht lud er seine neuen Bekannten am Mittwoch gegen 06.10 Uhr zu sich nach Hause ein. Die drei fuhren mit der U 3 zum Petuelring.

Dort ausgestiegen gingen sie weiter in Richtung der Wohnung des 18-Jährigen. Unvermittelt schlug der Unbekannte, der ein weißes Baseballcap trug, dem jungen Mann mit der Faust ins Gesicht. Der völlig überraschte 18-Jährige drehte sich um und wurde sogleich vom zweiten Unbekannten mit der Faust traktiert. Anschließend durchsuchten die unbekannten Täter die Hosentaschen des 18-Jährigen und klauten daraus ein Mobiltelefon.

Als sich ein Passant näherte und der 18-Jährige nach der Polizei rief, flüchteten die Täter von der Gartenstraße in die Egmontstraße und verschwanden unerkannt. Der 18-Jährige wurde im Gesicht verletzt und musste behandelt werden. Ein Zeuge verständigte die Polizei. Die Sofortfandung nach den Tätern verlief negativ.

Täterbeschreibung: 1. Ca. 18 – 20 Jahre alt, ca. 180 – 185 cm groß, schlank, nordafrikanische Herkunft, hellhäutig, dunkle, kurze, krause Haare, sprach arabisch und gebrochen deutsch; trug eine weiße Baseballmütze, helle evtl. weiße Oberbekleidung, Jeanshose; 2. Ca. 18 – 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, nordafrikanische Herkunft, dunkelhäutig, dunkle, kurze, krause Haare, sprach arabisch und gebrochen deutsch; trug schwarzen Kapuzenpulli und Jeanshose;

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare