Optiker sieht sein Unglück als Chance

"Der Einbruch hatte was Gutes"

+
Stolz präsentiert Christian Fischer seine selbst designten Brillengestelle – alles Unikate

München - Optiker Christian Fischer ist bestohlen worden - über 200.000 Euro waren die Brillenfassungen wert. Er stand vor dem Abgrund. Doch das Unglück wurde auch zur Chance.

Jeden Abend packt Christian Fischer in seinem Laden Hunderte Brillen in eine Box – und nimmt sie mit heim. „Bis die Alarmanlage installiert ist“, sagt der 33-jährige Optiker. Das Gitter am Fenster ist dagegen schon angebracht. Über dieses Fenster brachen vor einem Monat Unbekannte in sein Geschäft Augenart an der Sollner Straße ein und räumten es leer. Über 200.000 Euro waren die gestohlenen Brillenfassungen wert. Von den Tätern keine Spur. Fischer stand vor dem Abgrund. Ein paar Wochen später steht er in seinem Geschäft vor vollen Regalen und sagt: „Der Einbruch hatte was Gutes: Ich war gezwungen, eine neue Kollektion aufzubauen.“

Fischer: "Das nächste halbe Jahr arbeite ich umsonst"

Fischers Konzept ist republikweit einzigartig: Kunden können sich bei ihm maßgeschneiderte Brillen anfertigen lassen. Jede Sehhilfe ist ein Unikat. Mit dieser Idee nahm Fischer vor dreieinhalb Jahren einen Gründerkredit auf und eröffnete sein Geschäft. Dass seine exklusiven Brillen (Preise zwischen 349 und 2000 Euro) kriminelle Zeitgenossen auf den Plan rufen könnten, hat Fischer nicht für möglich gehalten. „Ich war ein bisschen naiv“, gibt er im Gespräch mit dem Münchner Merkur zu. Nach dem Einbruch musste er zudem feststellen, dass er unterversichert war. „Ich hätte nur ein paar Euro mehr im Monat zahlen müssen, dann hätte die Versicherung den Schaden komplett übernommen.“ So muss er nun ums Geld feilschen. Auf einem Teil des Schadens wird er sitzen bleiben. Das komplette Sortiment musste er erneuern, dazu kommen fünfstellige Kosten für das neue Sicherheitssystem. „Das nächste halbe Jahr arbeite ich umsonst“, sagt er ruhig. Aufgeben wird Fischer nämlich nicht. Lieber setzt er seinen Frust in kreative Energie und neue Brillenmodelle um.

A. Rychel

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter

Kommentare