Richter gnadenlos

Pädophiler im Gericht festgenommen

+
Direkt nach seinem Gerichtsprozess wurde Thomas R. (30) in Handschellen abgeführt.

München - Ein Pädophiler ist noch im Gerichtssaal festgenommen worden. Der Richter fand keine Argumente, die zu seinen Gunsten sprachen.

Mitleid haben Richter selten, wenn sie Angeklagte ins Gefängnis schicken. Aber bei Matthias Braumandl hat Thomas R. (30, Name geändert) selbst das letzte bisschen Respekt verspielt. Er verknackte den Pädophilen am Mittwoch zu drei Jahren und sechs Monaten – und ließ ihn sogar noch im Gerichtssaal verhaften!

„Das Gericht konnte nichts finden, was zu Ihren Gunsten spricht. Sie hätten reinen Tisch machen können, aber Sie haben ein Schlachtfeld hinterlassen und eine ganze Familie zerstört.“ Im Herbst 2012 kam Thomas R. mit Britta P. (44) zusammen, die zwei Kinder (neun und 13 Jahre alt) mit in die Beziehung brachte. Anderthalb Jahre lang hatte der bereits vorbestrafte Sexualstraftäter beide umarmt und geküsst, obwohl ihm das per Gerichtsbeschluss verboten war. Damit verstieß er gegen die Weisung seiner Führungsaufsicht! Nebenher sammelte er Kinderpornos auf seinem Computer.

Britta P. ist jetzt schwanger – von Thomas R. Das Paar heiratete im April. Ihr wird nun wegen Beihilfe selbst der Prozess gemacht, weil sie um das Verbot von R. wusste, aber die schlimme Situation geduldet hat. Zum Leid von Harald K., ihrem Ex-Mann und Vater der beiden Kinder, der den Prozess unter Tränen verfolgte. Er sah, wie seine Tochter – mit Tüchern verhüllt – am Mittwoch aussagen musste. „Sie ist schwerst traumatisiert“, sagte Richter Braumandl. „Nun darf auch die Mutter ihre Kinder nicht mehr sehen. Und das ist alles Ihre Schuld“, schimpfte er – und ließ Thomas R. abführen. Dessen Verteidiger Alexander Betz kündigte Berufung an und will die Haft rechtlich prüfen lassen.

Andreas Thieme

Auch interessant

Kommentare