Polizei sucht Täter

Mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ausgeraubt

München - Auf dem Heimweg von der S-Bahn ist ein 20-Jähriger von drei bislang Unbekannten brutal überfallen worden. Der Student wurde mit der Faust geschlagen und ausgeraubt.

Am Mittwoch, 12. Dezember, um 1.15 Uhr, feierte ein 20-jähriger Student gemeinsam mit einem Freund am Rosenheimer Platz eine Jobzusage. Danach fuhr er mit der Linie S 8 nach Pasing. Da kein Bus mehr fuhr, machte sich der alkoholisierte 20-Jährige zu Fuß auf den Heimweg. In der Offenbachstraße kamen ihm drei junge Männer entgegen. Plötzlich schlug der größere der drei Unbekannten mit der Faust auf das rechte Auge des 20-Jährigen. Daraufhin stürzte dieser zu Boden.

Anschließend wurde er nach seinen Wertgegenständen befragt. Er händigte sein Handy und einen MP3-Player an die beiden Mittäter aus. Nun flüchteten die drei Räuber auf der Verdistraße stadtauswärts. Der 20-Jährige erlitt durch den Schlag eine Prellung/Schwellung am rechten Auge. Der Student ging nach der Tat zunächst nach Hause und verständigte von dort aus die Polizei. Die daraufhin eingeleitete Sofortfahndung der Polizei verlief negativ.

Täterbeschreibung: 1. Haupttäter: Junger Mann, ca. 1,80 – 1,85 Meter groß, schlanke, schmale Statur; 2. Mittäter: Junger Mann, ca. 1,70 Meter groß, breite Statur; 3. Mittäter: Junger Mann, ca. 1,75 – 1,80 Meter groß, schmale Statur;

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion