Papa Elefant weit weg: Nachwuchs-Glück verpasst

+
Gajendra (Archivfoto) weilt derzeit in Leipzig

München - Im Tierpark Hellabrunn ist ein neuer Baby-Elefant geboren worden - doch der stolze Papa kann an dem Familienglück gar nicht teilhaben.

Lesen Sie auch:

Noch ein Elefantenbaby im Tierpark Hellabrunn

Der Hellabrunner Elefantenbulle Gajendra ist wegen der Umbauarbeiten im Elefantenhaus bereits seit Anfang des Jahres ins Exil gegangen. Der Leipziger Zoo hat Gajendra gern aufgenommen und damit er nicht so fremdelt, kam sein Pfleger Thomas Günther gleich mit. Gajendra lebt im Elefantentempel mit dem klingenden Namen „Ganesha Mandir“ und hat sich gut eingewöhnt.

Sobald das denkmalgeschützte Hellabrunner Elefantenhaus fertig ist, kommt er wieder zurück. Sehr zur Freude seiner Damen, die ihn vermissen. Speziell Temi und Mangala haben den charmanten 4,7-Tonner mit den imposanten Stoßzähnen stets angehimmelt.

tz

Die schrägsten Tiere der Welt

Strec

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare