Pasing: Frontalcrash im Suff

München - Weil sie ordentlich betrunken war, hat eine Münchnerin in Pasing einen Frontalzusammenstoß verursacht. Vier Autos wurden beschädigt.

Am Mittwoch gegen 17.30 Uhr fuhr die 67-jährige Münchnerin mit ihrem Opel Astra die Straße „Am Nymphenbad“ in nördliche Richtung. Auf Höhe der Hausnummer 4 fuhr sie gegen den ihr entgegenkommenden Pkw Opel Zafira einer 35-Jährigen. Der Opel wurde durch die Wucht des Aufpralles nach rechts geschoben und gegen einen Kia Picanto gedrückt. Bei einem Ausweichmanöver nach rechts stieß die 67-Jährige zudem gegen einen geparkten VW Sharan.

Bei dem Unfall wurde die 35-jährige Opelfahrerin leicht verletzt (Prellungen) und musste mit dem Rettungswagen in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden. Die Unfallverursacherin wurde bei dem Zusammenstoß nicht verletzt. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 8000 Euro geschätzt. Die Unfallverursacherin stand erheblich unter Alkohol. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und ihr Führerschein sichergestellt, so die Polizei.

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen

Kommentare