Nach Zusammenstoß mit Autofahrerin

93-Jähriger Radfahrer schwer verletzt im Krankenhaus

Obermenzing - Beim Rechtsabbiegen einen Radfahrer übersehen: Eine 48-jährige Münchnerin touchierte das Hinterrad eines 93-Jährigen Radlers. Der stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu.

Gegen 10.50 Uhr befuhr eine 48-jährige Münchnerin mit ihrem Fiat 500 L am Montag die Freseniusstraße in Richtung Pasing. An der Kreuzung zur Verdistraße wollte sie nach rechts abbiegen und musste dafür an einer roten Ampel halten. Zur gleichen Zeit stand ein 93-jähriger Mann mit seinem Fahrrad auf dem gegenüberliegenden Gehweg der Verdistraße und wollte diese in Richtung Obermenzing überqueren. Als die Ampel nun für die Autofahrerin auf Grünlicht umschaltete, galt auch für den Radfahrer an der Fußgängerampel Grünlicht. Daher setzten sich beide Verkehrsteilnehmer in Bewegung und die Frau übersah bei ihrem Abbiegevorgang den Radfahrer. Sie touchierte mit dem rechten vorderen Fahrzeugeck die rechte Fahrradseite, wodurch der 93-jährige Rentner zu Boden stürzte. Da der 93-Jährige keinen Fahrradhelm trug, erlitt er schwere Verletzungen (Schädelhirntrauma und eine Fraktur an der Wirbelsäule) und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand ein leichter Sachschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu kaum nennenswerten Verkehrsstörungen

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare