Auto überschlägt sich

Nach schwerem Unfall in Pasing: Mann (23) stirbt

+
Der 23-jährige Beifahrer wurde bei dem Unfall in Pasing eingeklemmt, die Feuerwehr musste ihn befreien. 

München - Ein schlimmer Unfall hat sich in der Nacht zum Donnerstag an der Bodenseestraße in Pasing ereignet. Wie die Polizei am Sonntag bekanntgab, ist eines der Opfer verstorben.

Wie die Polizei mitteilt, hat sich der Unfall gegen 2.15 Uhr an der Bodenseestraße in Pasing ereignet. Ein 23-jähriger Münchner verlor auf Höhe des Herrschinger Bahnweges (Bahnunterführung) aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleuderte nach links über die Gegenfahrbahn gegen eine Aufschüttung neben der Bodenseestraße, wobei sein Fahrzeug umkippte und mit dem Dach gegen einen Lichtmast prallte. 

Bergungsarbeiten nach dem Unfall an der Bodenseestrasse in München-Pasing.

Sowohl der 23-Jährige als auch sein 23-jähriger Beifahrer aus München wurden mussten mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in Kliniken befördert werden. Der Beifahrer, der hinten saß, wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ist der junge Mann am Samstag seinen schweren Verletzungen erlegen.

Eine 19-jährige Beifahrerin aus München wurde leicht verletzt und musste mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Klinikum befördert werden. Der Pkw wurde bei dem Unfall total beschädigt.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion