Unfall mit Audi

Verschätzt: Bagger-Gespann bleibt in Unterführung stecken

+
Der Bagger blieb hängen und hob den Audi mit in die Luft.

München - Ein Audifahrer hat in München die Höhe seines Gespannes unterschätzt. Der aufgeladene Bagger blieb in einer Unterführung hängen.

Ein 40-jähriger Audifahrer hat am Mittwochnachmittag an der Freseniusstraße/Heerstraße in München die Höhe seines Gespannes falsch eingeschätzt. Das berichtet die Feuerwehr.

Der Bagger, der darauf geladen war, blieb an der Decke hängen, rutschte schlagartig nach hinten und hob das Heck vom Zugfahrzeug etwa einen halben Meter nach oben. Die Feuerwehr musste das Gespann stabilisieren und den Pkw vom Anhänger trennen. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden.

kg

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
Dicker Rauch aus Wohnhaus: Zimmer geht in Flammen auf
Dicker Rauch aus Wohnhaus: Zimmer geht in Flammen auf

Kommentare