Grausiger Fund in Schließfach

Bahnhof Pasing: Tüte mit Knochen gefunden

+
Einen grausigen Fund haben Bahn-Mitarbeiter am Bahnhof Pasing gemacht - in einem Schließfach entdeckten sie eine Tüte mit Knochen.

München - Einen grausigen Fund haben Bahn-Mitarbeiter am Bahnhof Pasing gemacht - in einem Schließfach entdeckten sie eine Tüte mit Knochen.

Darunter befand sich auch ein Teil eines Schädels, berichtete eine Polizeisprecherin am Freitagabend. "Sie sehen nach menschlichen Knochen aus", sagte die Sprecherin unserem Onlineportal. Die Knochen würden nun im Institut für Rechtsmedizin untersucht. Ergebnisse werden frühestens am Montag erwartet.

Die Hintergründe des Funds waren zunächst völlig unklar. Auch steht bisher nicht fest, ob es sich um ein Verbrechen handelt. Weil die Mietzeit des Schließfaches um mehrere Tage überschritten war, hatten Mitarbeiter das Fach am Donnerstag geöffnet.

Der Fall weckt Erinnerungen: Im Mai hatte man in einem Münchner Waldstück die Knochen der vermissten Daniela K. entdeckt. Die 36-jährige Mutter wurde seit 14 Monaten vermisst.

dpa/lot

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare