Feuerwehreinsatz in Obermenzing

Beim Wespennest ausräuchern: Dachstuhl fängt Feuer

München - Bei dem Versuch ein Wespennest im Dachbereich auszuräuchern, hat sich am Sonntagnachmittag der Dachstuhl eines Einfamilienhauses entzündet. Der Besitzer versuchte selbst mit dem Gartenschlauch zu löschen - vergeblich.

Laut Mitteilung der Feuerwehr brannte beim Eintreffen der Einsatzkräfte an dem haus am Sanderplatz das Dach bereits auf einer Fläche von circa 20 Quadratmetern, obwohl der Besitzer versuchte, den Brand mit einem Gartenschlauch zu löschen. 

Das Feuer breitete sich sehr schnell innerhalb der Isolierung zischen der Holzverkleidung und der Bitumenabdeckung aus. Sofort wurden zwei C-Rohre von beiden Dachseiten, sowie ein weiteres im Innenangriff eingesetzt. Um an die Brandstellen zu gelangen, wurde die Holz-Bitumen Dachkonstruktion mit Motorsägen geöffnet. Abschließend deckten die Einsatzkräfte das Dach provisorisch mit mehreren Dachlatten und einer Folie ab. Der Sachschaden wird auf mindestens 50.000 Euro geschätzt. Die genaue Ursachenermittlung hat die Polizei übernommen.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare