Verkäuferin bedroht

Bewaffneter Räuber überfällt Norma-Markt in Pasing

Pasing - Am frühen Morgen hat ein bewaffneter Räuber eine Norma-Filiale in Pasing überfallen. Er bedrohte eine Verkäuferin mit einer Waffe.

Die 55-jährige Angestellte wollte am Freitag gegen 7.15 Uhr am Lieferanteneingang den Lebensmittelmarkt in Pasing aufsperren, als ein unbekannter Mann auf sie zukam, sie mit einer Waffe bedrohte und Geld verlangte. So berichtet es die Polizei.

Der bislang unbekannte Täter dirigierte die Angestellte zum Tresorraum. Dort erzwang er die Öffnung des Tresors, entnahm aus diesem Bargeld, verließ das Geschäft und flüchtete mit einem dunklen VW Golf mit getönten Scheiben auf der Peter-Anders- Straße in nördliche Richtung.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, stämmige Figur, Drei-Tage-Bart, Vollglatze. Bekleidet mit dunkler Jacke, dunkler Jeans, weißer Baseballkappe (im linken Bereich mit Aufschrift ähnlich einem „J“). Führte schwarzen Rucksack mit sich. Bewaffnet mit einer dunklen Pistole.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare