Er hatte 5,42 Promille

Bierflasche im Gleis: Obdachloser springt hinterher

München - 5,42 Promille Atemalkohol sind bei einem Mann am Sonntagabend gemessen worden. So viel, dass er am Pasinger Bahnhof auf die Gleise kletterte, kurz bevor eine S-Bahn einrollte.

Wie die Polizei mitteilt, hielt sich der Mann, der derzeit keinen Wohnsitz hat, gegen 21.30 Uhr auf Gleis 5 am Pasinger Bahnhof auf. Er hatte eine Plastiktüte mit einigen Bierflaschen dabei.

Als die Tüte riss und ein paar Flaschen auf die Gleise fielen, kletterte der 47-Jährige hinterher. Nur kurz darauf fuhr eine S6 auf dem Weg nach Starnberg ein. Der Zugführer, der bereits den Bremsvorgang eingeleitet hatte, entdeckte den Mann noch rechtzeitig und brachte die S-Bahn mit einer Schnellbremsung zum Stehen. Der 47-Jährige kletterte daraufhin selbst wieder zurück auf den Bahnsteig.

Als die Polizei eintraf und den Alkoholpegel anhand des Atemalkohols maß, stellten sie rekordverdächtige 5,42 Promille fest. Gegen den Wohnsitzlosen wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

Die Strecke war nach der Aktion kurzzeitig gesperrt, es kam zu geringfügigen Verspätungen.

pak

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare