Balkon in Flammen

Jugendliche rauchen Shisha - Haus brennt

+
Der Dachstuhl brannte völlig aus.

München - Eine Gruppe von Jugendlichen hat in Pasing auf einem Balkon Shisha geraucht - und ein Haus in Brand gesetzt. Der Schaden beträgt rund 150.000 Euro.

Beim Rauchen einer Wasserpfeife haben Jugendliche in Pasing ein Haus in Brand gesetzt. Wie die Polizei berichtet, hatte ein 15-Jähriger am Samstag mit Freunden auf dem Balkon seines Elternhauses Shisha geraucht.

Gegen 5.30 Uhr hätten laut Polizei plötzlich Gegenstände auf dem Balkon im 1. Stock in Flammen gestanden. Das Feuer breitete sich blitzschnell auf das Obergeschoss und das Dach der Doppelhaushälfte aus.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf die zweite Hälfte des Hauses gerade noch verhindern. Verletzt wurde niemand, aber der Schaden beträgt rund 150.000 Euro.

In einer ersten Fassung dieses Artikels war von einem 15-jährigen Mädchen die Rede. Die Polizei hat diese Meldung mittlerweile korrigiert: Es war ein 15-jähriger Bursche.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare