Mit falschen Kreditkarten eingekauft

Kontobetrüger in Drogeriemarkt geschnappt

München - Ein Konto eröffnen, und dann abkassieren: Mit dieser Masche trieb eine rumänische Band ihr Unwesen in München. Doch dann verhielten sie sich in einem Pasinger Drogeriemarkt äußerst merkwürdig.

Die drei Männer fielen am Dienstag einem Ladendetektiv in einem Drogeriemarkt in Pasing auf. Als sie ihre Einkäufe an der Kasse zahlen wollten, hantierten sie mit vielen EC-Karten. Sie probierten diese an der Kasse durch, bis eine Karte funktionierte. Nach Verlassen des Drogeriemarktes verfolgte der Ladendetektiv die Täter und verständige per Handy die Polizei.

Die Beamten konnten bei einer Personalienüberprüfung der drei Männer feststellen, dass bereits eine Verdachtsmitteilung bezüglich mehrfachen Kontoeröffnungsbetruges gegenüber den drei Personen vorlag. In weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die drei rumänischen Staatsbürger sich in einem Hotel in Obermenzing angemeldet hatten, um mit dieser Adresse nach vorheriger Eröffnung eines Girokontos in den Besitz der beantragten Giro-und Kreditkarten zu gelangen. Die so eingekauften Waren wurden dann  als Geschenke nach Rumänien versandt.

Der Schaden ist bislang noch nicht genau bezifferbar, so die Polizei. Das Aussageverhalten der Männer war bei der polizeilichen Vernehmung uneinheitlich und reichte von einem Geständnis bis zum völligen Leugnen. Der Ermittlungsrichter ordnete bei allen drei Festgenommenen die Untersuchungshaft an.

ed

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare