Pasinger Bahnhof

Ladendieb rastet aus und greift nach Dienstwaffe eines Polizisten

Zwei Mitarbeiter einer Drogeriekette warteten mit einem festgesetzten Ladendieb auf die Polizei, als dieser ausrastete. Eine Streife griff ein, dann eskalierte die Situation komplett.

München - Ein Zwischenfall in den Pasing Arcaden am Mittwoch weckt schreckliche Erinnerungen an die Schießerei am S-Bahnhof in Unterföhring, bei der die Polizistin Jessica Lohse (26) schwer verletzt wurde. Ein 26-Jähriger versuchte, einem Polizisten die Dienstwaffe aus dem Holster zu ziehen. „Ihr wisst nicht, mit wem ihr es zu tun habt. Ich knall euch alle ab“, schrie der Münchner. Die Beamten fixierten und fesselten den Mann. 

Der 26-Jährige hatte gegen 14.45 Uhr, versucht, Parfums im Wert von etwa 500 Euro aus einem Müller-Markt zu klauen. Ein Verkäufer und der Filialleiter hielten den Ladendieb fest. Der Münchner wehrte sich und schlug um sich. Zeugen informierten eine Polizeistreife. Als die Beamten den Ladendieb festnehmen wollten, schlug und trat er auf sie ein. Plötzlich griff der 26-Jährige an die Waffe eines Polizisten und versuchte, sie aus dem Holster zu reißen. Die Beamten mussten mit großer Kraft die Finger des Mannes aufbiegen, um den Griff um die Dienstwaffe zu lösen. 

Lesen Sie dazu auch: Kleine Heldin - Mädchen (6) rettet ältere Schwester vor dem Ertrinken

Der Täter ist der Polizei bereits wegen einer Körperverletzung bekannt. Ihm wird nun erneut Körperverletzung vorgeworfen, dazu Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Raub. Er bekam eine Anzeige und wurde wieder entlassen. Bei der Schießerei in Unterföhring im vergangenen Juni hatte der offenbar psychisch Kranke Alexander B. einem Beamten die Dienstwaffe entrissen und Jessica Lohse in den Kopf geschossen. Die Polizeikommissarin ist jetzt Wachkoma-Patientin.

Lesen Sie dazu auch: Viel Neues im Westen - Nächste Runde in Pasings Runderneuerung

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Pasing – mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Screenshot Google StreetView (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert
Die besten Wiener Schnitzel in München und Umland: Hier wird besonders gut paniert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.