Chaos im Nahverkehr

Mehr als 100 Fahrgäste sitzen fest: Feuerwehr muss mehrere S-Bahnen evakuieren

+
Die Münchner Feuerwehr musste eine liegengebliebene S-Bahn im Münchner Westen evakuieren.

Zu einem Mega-Chaos im Bahnverkehr kam es am Montagmorgen. Zwei liegen gebliebene Züge mussten dabei von der Feuerwehr evakuiert werden.

München - Aufgrund eines technischen Defektes blieben am Montagmorgen zwei S-Bahnen im Münchner Westen mitten auf der Strecke liegen, wie die Münchner Feuerwehr berichtet. Zum einen war die S 3 stadteinwärts unterwegs, als sie auf Höhe der Bergsonstraße nicht mehr weiterfahren konnte. Rund 100 Fahrgäste konnten nach Angaben der Feuerwehr den Zug nicht mehr verlassen. Die Einsatzkräfte begannen erst nach Eintreffen des Großraumrettungswagens mit der Räumung des Zuges, um die Passagiere nicht den kalten Witterungen auszusetzen. Die Deutsche Bahn (DB) forderte außerdem mehrere Taxis an. 

Die Einsatzkräfte öffneten den Zug an zwei Stellen, innerhalb von einer Viertelstunde konnten die eingeschlossenen Personen laut Feuerwehr den liegengebliebenen Zug verlassen. Fahrgäste, die nicht mit Taxis weiterfahren konnten, wurden mit dem Großraumrettungswagen in ein Betriebsgebäude auf dem Bahngelände gebracht und von dort nach kurzem Aufenthalt von der Feuerwehr weiter an den Bahnhof Pasing transportiert. Verletzt wurde hier niemand.

Etwa eine Stunde nachdem die S 3 liegen geblieben war, wurde die Feuerwehr erneut zu einer S-Bahn gerufen, die nicht mehr weiterfahren konnte. Die S 6 war ebenfalls stadteinwärts unterwegs, die Einsatzstelle lag etwa 300 Meter nach dem Pasinger S-Bahnhof. Die Feuerwehrleute halfen auch hier den Passagieren aus dem Zug und wurden anschließend zum nahe gelegenen Bahnhof Pasing gebracht. Auch hier gab es keine Verletzten.   

Alles Weitere zum Mega-S-Bahn-Chaos am Montagvormittag lesen Sie hier im S-Bahn-Ticker.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ausgesetzes Baby: Mutter in Frankfurt aufgegriffen - so geht es dem Neugeborenen
Ausgesetzes Baby: Mutter in Frankfurt aufgegriffen - so geht es dem Neugeborenen
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - dann wird es gruselig
Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - dann wird es gruselig
Soll es in München ein Zwiebel-Verbot in U- und S-Bahn geben?
Soll es in München ein Zwiebel-Verbot in U- und S-Bahn geben?

Kommentare