Söder muss wohl Kabinett umbauen - weil ein Minister lieber Landrat wird

Söder muss wohl Kabinett umbauen - weil ein Minister lieber Landrat wird

“Nutzbar als Eigenheim“

40.000 Euro! Wer will diese Waggons?

+
Dieser 26 Meter lange und fast drei Meter breite Waggon steht zum Verkauf.

Zwei alte Bahnwaggons für satte 40 000 Euro abzugeben – diese skurrile Anzeige hat ein Obermenzinger veröffentlicht – und das Interesse ist enorm: Mehr als 100 Anfragen hat der 55-Jährige binnen zwei Tagen erhalten.

Wie wäre es statt mit einer Bestellung bei Zalando oder Amazon einfach einmal mit einem Zugwaggon? Online einzukaufen liegt voll im Trend. Bei einem 26 Meter langen und fast drei Meter breiten Kauf dürfte aber die Zustellung den üblichen Rahmen sprengen. Doch genau solch ein Artikel steht nun zum Verkauf: Der Obermenzinger Gerhard Großer ist auf der Suche nach einem Abnehmer für seine beiden ausrangierten Bahnwägen.

Zugwaggons suchen einen neuen Besitzer

„Ursprünglich dienten die beiden Wägen für verschiedene Ausstellungen. Dafür fuhren sie durch ganz Deutschland“, erläutert der 55-Jährige. Bis sie die Deutsche Bahn versteigerte und Großer stolzer Eigentümer der Waggons wurde. Er hatte damit Großes vor: „Ich wollte unbedingt ein Zughotel errichten. Mit Schlaf- und Bistrowägen. Auch für Hochzeiten hätte man das mieten können“, schwärmt der ehemalige Mitarbeiter der Deutschen Bahn. Weil es an Zeit mangelte und das Projekt sehr aufwendig gewesen wäre, setzte es Großer nie in die Tat um. Seit fünf Jahren stehen die beiden ausrangierten Waggons nun schon in Hamm in der Nähe von Dortmund und warten auf eine neue Nutzung.

Jetzt fasste Großer den Entschluss: Er wird die beiden Wägen verkaufen. Deshalb schaltete der Münchner in verschiedenen Gruppen in den sozialen Netzwerken eine Anzeige. „Es gab so viel positive Resonanz“, berichtet er. Mehr als 100 Anfragen seien bisher eingegangen. „Davon sind etwa zehn Interessenten, die mein Angebot ernsthaft prüfen und sich die Wägen anschauen wollen.“

Zugwaggons: Kreative Nutzung erwünscht

Wer schon immer Eigentümer eines Eisenbahnwaggons werden wollte, muss allerdings tief in die Tasche greifen: Rund 40 000 Euro kosten die beiden Zugteile. Für Daniel Hahn, Initiator der „MS Utting“, zu viel Geld: „Die Wägen sehen echt toll aus, aber wir können uns das bei Weitem nicht leisten. Wir müssten Fenster einbauen lassen. Das lohnt sich nicht für uns. Es kommt natürlich immer darauf an, was man schlussendlich damit vorhat.“ Auf dem Gelände des „Bahnwärter Thiel“, eines der Projekte von Hahn, werden bereits ausrangierte U-Bahn- und Tram-Waggons als Kulturstätten genutzt.

Eine ähnliche Zukunft für seine beiden Wägen würde auch Großer zusagen: „Natürlich freue ich mich, wenn sie jemand kreativ nutzt.“ Die Zeichen dafür stehen gut. Die meisten Anfragen seien bisher auf seine Anzeige in einer Gruppe zu alternativem Wohnen eingegangen. Einige seien daran interessiert, die Wägen in sogenannte „Tiny Houses“ umzuwandeln. Die Kleinsthäuser gleichen einem Wohnwagen und sind meist besonders nachhaltig und ökologisch konzipiert. Ideen für eine Nutzung gäbe es viele: „Als Imbissbude, Partylocation oder für Studentenappartements“, wie Großer in seiner Anzeige aufzählt. Und wer weiß, vielleicht erfüllt sich der Traum des Obermenzingers ja doch noch und in den Wägen werden bald Hotelgäste eine Nacht in einem echten Zugwaggon verbringen können.

VON SOPHIA OBERHUBER

---

Mit einem Zug wäre ihm das sicher nicht passiert: Sulzemooser will Harley verkaufen -„Interessent“ braust bei Probefahrt einfach davon. Kurioser Schnappschuss aus München: Ein jungerE-Scooter-Fahrer bereichert die Mobilitätswende um eine höchst kuriose Dimension.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fußballfans liefern sich heftige Schlägerei in München - 1860- und FCB-Fans involviert
Fußballfans liefern sich heftige Schlägerei in München - 1860- und FCB-Fans involviert
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
E-Scooter während Oktoberfest verbannt - diese Sperrzonen gelten zur Wiesn
E-Scooter während Oktoberfest verbannt - diese Sperrzonen gelten zur Wiesn
Lauter Knall mit schmerzhaften Folgen: Mann erleidet schwere Verbrennungen
Lauter Knall mit schmerzhaften Folgen: Mann erleidet schwere Verbrennungen

Kommentare