Wer hat hier wen verletzt?

Am Pasinger Bahnhof: Kameradiebstahl eskaliert in der S-Bahn

Mit einem sehr verworrenen Fall hatte es die Bundespolizei am Samstag zu tun: In einer S-Bahn soll ein versuchter Diebstahl eskaliert sein. Am Ende gibt es zwei Verletzte.

München - Am Samstag soll es laut Bundespolizei gegen 01:25 Uhr in einer stehenden S-Bahn am Bahnhof Pasing zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein. Nach ersten Ermittlungen soll ein 37-jähriger Iraker versucht haben, eine auf einem Sitz liegende Kamera eines 37-jährigen Deutschen zu entwenden. Der 37-Jährige und ein 35-jähriger Begleiter konnten dies verhindern. Außerdem soll der Iraker dem Begleiter eine Glasflasche auf den Kopf geschlagen haben. Dieser erlitt Schürfwunden. 

Eine Streife der Deutsche Bahn Sicherheit trennte die Beteiligten. Dabei soll der Iraker einen Sicherheitsmitarbeiter geschubst haben. Bei den weiteren Ermittlungen auf der Wache der Bundepolizei gab der Iraker an, seinerseits geschlagen worden zu sein. Er hatte Rötungen auf der Brust. Ob es zu wechselseitigen Körperverletzungen gekommen ist, wird nun ermittelt.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Pasing – mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Bundespolizei (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Auf dem Weg in die Arbeit: Polizist beweist richtigen Riecher - Hausdurchsuchung mit brisantem Ergebnis
Auf dem Weg in die Arbeit: Polizist beweist richtigen Riecher - Hausdurchsuchung mit brisantem Ergebnis
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“

Kommentare