Unfall am Otto-Engl-Platz

Vierjähriger läuft auf die Straße und wird von Auto erfasst

Nachdem seine Mutter das Familienauto geparkt hatte, lief ein Vierjähriger in einem unbeobachteten Moment auf die Straße. 

München - Am Montagabend, gegen 19.45 Uhr, parkte eine 41-Jährige ihren Mazda am Otto-Engl-Platz. Als das Auto stand, schnallte sich ihr vierjähriger Sohn selbstständig ab, öffnete die Beifahrertür und rannte zwischen dem soeben abgestellten Fahrzeug und einem davor geparkten Wagen auf die Fahrbahn. 

Zur gleichen Zeit fuhr ein 73-Jähriger den Otto-Engl-Platz in Richtung Weinbergstraße entlang. Aufgrund der Körpergröße konnte er das zwischen den geparkten Fahrzeugen auf die Straße laufende Kleinkind nicht wahrnehmen und erfasste es mit seinem Wagen. 

Der Vierjährige wurde an der Hand verletzt und mit einem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Am Montag gab es einen weiteren Verkehrsunfall in München mit einem Kind. Eine neunjährige Radfahrerin wurde von einem Lastwagen erfasst und getötet. Die Kreuzung in Milbertshofen gilt als Unfallschwerpunkt

mm/tz

Rubriklistenbild: © pixabay.com/StockSnap

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Fatale Fehlerkette in München: Darum mussten Kinder zum Schulstart am Boden kauern 
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Ballermann an der Isar: Anwohner beschweren sich über „rechtsfreie Räume“
Das Drama vom Feringasee: Der Milchbubi wurde zum Killer
Das Drama vom Feringasee: Der Milchbubi wurde zum Killer

Kommentare