Ekelhaftes Verhalten

In der S-Bahn nach Planegg: Mann belästigt 19-Jährige 

Eine 19-Jährige war in der Nacht auf Samstag in der S-Bahn nach Planegg unterwegs. Schon in Tutzing versuchte ein Mann ihre Aufmerksamkeit zu erhaschen - und belästigte sie schließlich.

München - Am Samstag, 30.06.2018, gegen 01.10 Uhr, fuhr eine 19-Jährige aus Gauting mit der S-Bahn von Pasing kommend in Richtung Tutzing. Im gegenüberliegenden Vierer-Abteil saß ein unbekannter Mann, der onanierte und dabei Blickkontakt zu der 19-Jährigen suchte. Sie stand auf und ging weg. Der Mann ging ihr laut Polizei hinterher, stand letztendlich frontal vor der 19-Jährigen und masturbierte mit lautem Stöhnen weiter. An der S-Bahnhaltestelle Planegg stieg der Mann aus der S-Bahn aus. Die 19-Jährige entschied sich erst am Montag eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten. 

Täterbeschreibung der Polizei München: 

Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Figur, braunschwarze, glatte Haare, südländischer Typ, bekleidet mit dunkler Jeans und roter Jacke.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Das rät die Münchner Polizei in solchen Situationen:

• Machen Sie durch laute verbal geäußerte Ablehnung Ihrem Gegenüber klar, dass die Handlung verurteilen. Machen Sie andere Fahrgäste auf sich und die Situation aufmerksam

• Betätigen Sie außerdem unverzüglich den Notruf im Fahrzeug, der sich in jedem Abteil an den Türen befindet bzw. die MVG-Säule am Bahnsteig.

• Verständigen Sie auch immer über den Notruf 110 die Polizei. 

• Erstatten Sie in allen Fällen Anzeige.

Erst am Dienstag wurde eine 38-Jährige beim Joggen von einem Exhibitionisten auf einem Waldweg belästigt.

Rubriklistenbild: © Bundespolizei München

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nachbarn klagen über unangenehmen Mieter - doch immer, wenn es in seiner Wohnung brennt, retten sie ihn
Nachbarn klagen über unangenehmen Mieter - doch immer, wenn es in seiner Wohnung brennt, retten sie ihn
„Hans im Glück“-Fans müssen sich auf Neuerung einstellen - dieses Produkt gibt es ab sofort nicht mehr
„Hans im Glück“-Fans müssen sich auf Neuerung einstellen - dieses Produkt gibt es ab sofort nicht mehr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion