Vor Jahren noch unrealistisch

Projekt für tausende Münchner wird konkret: Neue S-Bahn-Haltestelle kommt - erste Hürde genommen

Der neue S-Bahn-Haltepunkt soll westlich des Nymphenburger Parks liegen und trägt die Bezeichnung „Berduxstraße“
+
Der neue S-Bahn-Haltepunkt soll westlich des Nymphenburger Parks liegen und trägt die Bezeichnung „Berduxstraße“.

In der Nähe entsteht ein Neubau-Gebiet für mehrere Tausend Menschen. Überfällig ist da eine entsprechende öffentliche Anbindung. Nun geht es bei der neuen S-Bahn-Haltestelle voran.

  • Im Westen von München entsteht ein Neubaugebiet mit Platz für Tausende von neuen Bewohnern.
  • Hierfür benötigt es eine passende Infrastruktur: Ein Projekt, das schon als gescheitert galt, dürfte realisiert werden.
  • Am Rande des Nymphenburger Parks soll die neue S-Bahn-Haltestelle entstehen.

München - Seit einigen Jahren wird die neue S-Bahn-Haltestelle in München gefordert - nun hat das Projekt „Berduxstraße“ in Pasing die erste Hürde genommen: Die Machbarkeitsstudie fiel positiv aus. Das voraussichtlich 14 Millionen Euro teure Projekt könnte noch vor Inbetriebnahme der zweiten Stammstrecke realisiert werden.

S-Bahn-Station Berduxstraße in München: Neubaugebiet benötigt öffentliche Anbindung

Schließlich entsteht im Westen von München an der Paul-Gerhardt-Allee/Berduxstraße eines der größten Neubaugebiete der Stadt. 5000 Menschen sollen dort einmal wohnen, die Verkehrsanbindung galt bislang als unzureichend. Mit einer S-Bahnstation würde sich diese Situation grundlegend ändern.

Wie Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer mitteilte, könne „der Weiterverfolgung einer zusätzlichen S-Bahnstation Berduxstraße zugestimmt werden“. Damit der Freistaat das Projekt weiter vorantreibt, muss die Landeshauptstadt jedoch die Hälfte der Kosten tragen.

Noch früher als die zweite Stammstrecke soll der neue S-Bahn-Halt Berduxstraße fertig werden (Symbolbild).

„Auch wenn in Zeiten der Corona-Pandemie Sparmaßnahmen erforderlich sind, darf es nicht an den nötigen Planungen scheitern, um dieses wichtige Projekt weiterzubringen“, sagt Frieder Vogelsgesang (CSU), Vorsitzender des Bezirksausschusses Pasing-Obermenzing über den geplanten S-Bahn-Halt im Westen von München*.

Neue S-Bahn-Haltestelle im Münchner Westen: Das sind die nächsten Schritte

Im nächsten Schritt müssen nun die Planungsleistungen einschließlich Planfeststellung bei der Deutschen Bahn in Auftrag gegeben werden. Die Kosten hierfür sind auf rund zwei Millionen Euro veranschlagt.

Im August 2020 müssen Münchner an den Wochenenden auf das Fahren mit Zügen auf der S-Bahn-Stammstrecke verzichten. Bis auf eine Ausnahme:

Die Vorfreude war groß, doch nun müssen sich Münchner Fahrgäste länger gedulden: Der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs wird verschoben - wegen Corona.

*tz.de ist ein Angebot des Ippen Digital Netzwerks

Auch interessant

Meistgelesen

München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
Erst letzte Woche verordnet: München kippt Corona-Regel - einschneidende Maßnahme fällt wieder weg
Erst letzte Woche verordnet: München kippt Corona-Regel - einschneidende Maßnahme fällt wieder weg
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt prompt mehrere Streifen los
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt prompt mehrere Streifen los
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“

Kommentare