Mehrere Streifen rücken aus

„Sofort starkes Brennen verspürt“: Treffen mit Ehemann endet für Münchnerin (37) ziemlich übel

Ein Polizeifahrzeug in einer Stadt.
+
Mehrere Streifen rückten aus, nachdem eine Frau in München mit einer unbekannten Flüssigkeit attackiert worden war.

Unvermittelt ist eine 37-Jährige von ihrem Ehemann in München angegriffen worden. Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen.

München - Am frühen Mittwochabend (28. Oktober) traf sich eine 37-Jährige mit Wohnsitz in München mit einem 52-jährigen Algerier (dem von ihr in Trennung lebenden Ehemann) in der Pasinger Bäckerstraße. Bei der Zusammenkunft kam es zwischen beiden zu einer verbalen Auseinandersetzung.

München: Frau trifft sich mit 52-Jährigem - der bespritzt sie mit „gelblicher Flüssigkeit“

Unvermittelt öffnete der Mann eine Flasche mit einer gelblichen Flüssigkeit und bespritzte damit das Gesicht sowie die Kleidung der 37-Jährigen. „Diese verspürte sofort ein starkes Brennen an den betroffenen Hautstellen und flüchtete laut schreiend in eine nahegelegene Apotheke“, heißt es im Pressebericht der Polizei München.

Ihr Ehemann verfolgte die Münchnerin noch einige Meter und flüchtete im Anschluss. Eine Mitarbeiterin der Apotheke verständigte den Rettungsdienst und leistete Erste Hilfe. Die hinzugerufenen Polizeibeamten (fünf Streifen) stießen auf den 52-Jährigen und konnten ihn schließlich festnehmen.

Treffen in München nimmt böse Wendung - Frau spürt sofort „starkes Brennen“

Das Opfer wurde zur weiteren Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Nach bisherigem Kenntnisstand erlitt die Frau oberflächliche Verletzungen. Gegen den 52-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Er wurde dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl.

Die Ermittlungen übernahm die Münchner Kriminalpolizei. Wie erste Untersuchungen ergaben, hatten der Tatverdächtige eine säurehaltige Flüssigkeit verwendet. (tz) In München tritt ab dem 2. November ein „Lockdown-Light“ in Kraft. Ministerpräsident Markus Söder informierte in München über eine Verschärfung der Regeln in Bayern.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion