Bande für weitere Taten verantwortlich?

Einbrecherjagd durch Pasing: Komplize gefasst

+
Bis zu einer Baustelle in der Willibaldstraße kam der mutmaßliche Einbrecher mit seinem Fluchtauto.

Pasing - Sein Komplize war nach einer wilden Verfolgungsjagd durch Pasing bereits am Dienstagabend gefasst worden. Nun hat die Polizei den zweiten flüchtigen Einbrecher gefasst.

Der Mann war zu Fuß geflohen und entkommen, nachdem er und sein Begleiter in der Maria-Eich-Straße einer Polizeistreife aufgefallen waren. Die Beamten wollten die beiden kontrollieren.

Der Begleiter hingegen hatte versucht, den Beamten mit dem Auto zu entkommen. Die rasante Flucht mit bis zu 100 Stundenkilometern war erst zu Ende, nachdem sich der 26-jährige Italiener in der Willibaldstraße in einer Baustelle festfuhr und beim Versuch, durch Hinterhöfe und Gärten zu entkommen, stürzte. Die Polizei war sich hinterher sicher, dass der Mann zuvor in ein Haus in der Maria-Eich-Straße eingebrochen war.

Am Donnerstag konnte die Polizei dann die Festnahme des zweiten geflüchteten Mannes, eines 41 Jahre alten Rumänen, und dessen 27-jähriger rumänischer Lebensgefährtin vermelden. Die Ermittler fanden sie in einem Hotel in der Dachauer Straße, wo sie auch Beweismaterial sicherstellen konnten.

Die Polizei hält es nach den bisherigen Ermittlungen für möglich, dass die drei auch weitere Einbrüche begangen haben könnten.

sr

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare