Stau auf der Verdistraße

Gegenverkehr übersehen: Sieben Verletzte

+
Der Unfall hat sich am Donnerstag ereignet.

München - Weil eine 30-Jährige den Gegenverkehr übersehen hatte, ist es auf der Verdistraße in Obermenzing zu einem Unfall gekommen. Sieben Menschen wurden verletzt.

Wie die Polizei am Freitag mitteilt, hat sich der Unfall am Donnerstag, 2. Januar, gegen 15.15 Uhr ereignet. Zu dieser Zeit fuhr eine 30-jährige Münchnerin mit drei weiteren Insassen mit ihrem Seat Ibiza die Verdistraße stadteinwärts. Dabei übersah sie den ihr entgegenkommenden Audi A 3 eines 25-jährigen Postboten aus Leinfelden-Echterdingen, der die Kreuzung geradeaus überqueren wollte.

Im Audi A 3 befanden sich noch zwei weitere Personen. Der Seat der Münchnerin stieß frontal in das Auto des Postboten.

Bilder vom Unfall

Obermenzing: Autofahrerin übersieht Gegenverkehr

Es wurden alle Fahrzeuginsassen der beiden Fahrzeuge leicht verletzt. Sie kamen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro. Aufgrund der Absperrung an der Unfallstelle kam es auf der Verdistraße stadtauswärts zu erheblichen Verkehrsstörungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Schulterbruch mit fatalen Folgen: Er verklagt eine Münchner Klinik
Schulterbruch mit fatalen Folgen: Er verklagt eine Münchner Klinik
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare