Kinder fanden Unterlagen beim Spielen

Unbekannter stiehlt Akten aus Pasinger Klinik

+
Ein unbekannter Täter hat aus dem Klinikum Pasing Krankenakten gestohlen.

München - Ein unbekannter Täter hat aus dem Klinikum Pasing Krankenakten gestohlen. Der Hintergrund der Tat ist nach Polizeiangaben unklar. Kinder fanden die Unterlagen beim Spielen.

Die Geschäftsführung der Klinik bestätigte am Freitag in einer schriftlichen Stellungnahme den Vorfall. Kinder hatten zuvor beim Spielen in einem Park nahe dem Krankenhaus mehrere Patientenakten auf dem Boden liegen sehen und diese zurückgebracht.

Bei der internen Überprüfung wurde festgestellt, dass die Unterlagen aus der Abteilung für Physiotherapie entwendet worden waren. Wie viele Patienten betroffen sind, ist noch unklar. Bisher bekannt ist nach Angaben des Krankenhauses, dass drei Karten aus den Jahren 2010, 2012 und 2013 fehlen. Die Geschäftsführung hatte daraufhin die Polizei eingeschaltet. Parallel dazu wurden laut Klinik der Datenschutzbeauftragte des Freistaates Bayern informiert und ein Schreiben an alle Patienten aufgesetzt, deren Karteikarten ebenfalls von dem Diebstahl betroffen sein könnten. Die interne Überprüfung des Aktenbestands ist noch nicht abgeschlossen. Ein Zusammenhang zwischen den fehlenden Akten sei nicht zu erkennen, auch einen Verdächtigen gibt es nicht. Neben den Akten war aus dem selben Raum ein tragbares Telefon der Klinik-Anlage gestohlen worden. Die Polizei bittet um Hinweise, Telefon 089/29 10-0.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare