Ungebremst auf Verkehrsinsel

Transporter brennt nach Unfall komplett aus

München - Einsatz für Feuerwehr und Polizei in Pasing: Am Sonntagabend übersah ein Mann (68) eine Verkehrsinsel, prallte mit dem Auto gegen einen Ampelmasten. Das Fahrzeug fing Feuer und brannte komplett aus.

In Pasing ist es am Sonntagabend zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Fahrzeug komplett ausbrannte. Laut Polizei fuhr ein 68-jähriger Mann aus dem Landkreis München gegen 21 Uhr mit seinem Ford Transit auf der Offenbachstraße in südliche Richtung. In der Unterführung zur Josef-Felder-Straße befindet sich eine Verkehrsinsel. Der 68-jährige Fahrer übersah diese offensichtlich und fuhr ungebremst darauf. Der Ford prallte gegen einen auf der Verkehrsinsel aufstellten Ampelmast.

Der Pkw kam nach rund 70 Metern mittig auf der Offenbachstraße zum Stehen und fing Feuer. Die bereits nach wenigen Minuten eintreffende Berufsfeuerwehr München konnte ein nahezu komplettes Ausbrennen des Pkw nicht mehr verhindern.

Der Fahrer des Wagens blieb unverletzt. Der Schaden am Pkw wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Auch die Ampelanlage ist völlig zerstört. Während des Einsatzes und der anschließenden Bergung des ausgebrannten Fahrzeugs musste die Offenbachstraße kurzzeitig komplett gesperrt werden. Zu größeren Beeinträchtigungen kam es jedoch nicht.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit

Kommentare