Für entscheidenden Hinweis

Brand bei Moschee: 2.000 Euro Belohnung ausgesetzt

+
Moschee in Pasing: Ein Unbekannter hat einen Brandanschlag auf das Gartenhaus verübt, das allerdings sehr nahe an dem Hauptgebäude steht. 

München - Ein unbekannter Täter hat sehr nahe an der Pasinger Moschee ein Gartenhaus in Brand gesetzt. Für Hinweise, die zum Täter führen, wurden 2.000 Euro Belohnung ausgesetzt.

Die Ermittlungen im Falle der

Brandstiftung an der Pasinger Moschee

am Mittwoch vor einer Woche dauern noch an. Bisher steht nur fest, dass der oder die Täter einen Brandsatz, bestehend aus kleinen Holzstücken, auf einem Vorsprung der Seitenwand des Gartenhauses platziert und angezündet haben. So berichtet es die Polizei. Das Feuer fraß sich durch das Gartenhaus, allerdings hat der Imam der Moschee die Flammen rechtzeitig entdeckt. Er verständigte die Feuerwehr, die verhindern konnte, dass die nur 1,5 Meter vom Gartenhaus entfernte Moschee ebenfalls brannte.

Hier geht's zum Fahndungsplakat

kg

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion