Unfall in Pasing

Auf Einsatzfahrt: Polizeiauto kollidiert mit Pkw

Ein Polizeiauto ist auf einer Einsatzfahrt in Pasing mit einem Pkw kollidiert. Eine Beamtin wurde verletzt.

Am Samstag, 20.05.2017, gegen 15.40 Uhr, befuhr eine 35-jährige Polizeibeamtin mit ihrem Dienstfahrzeug die Bodenseestraße stadteinwärts. „Aufgrund eines Einsatzes nahm sie rechtmäßig Sonder- und Wegerechte in Anspruch“, wie die Polizei schreibt. Die Einmündung zur Aubinger Straße wollte die Beamtin geradeaus überqueren. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 21-jähriger Münchner mit seinem Pkw die Aubinger Straße. An der Kreuzung zur Bodenseestraße wollte er nach links in diese abbiegen. 

Die Lichtzeichenanlage an der Einmündung zeigte für die Fahrtrichtung der Polizeibeamtin Rotlicht. Sie reduzierte daher die Geschwindigkeit erheblich und fuhr langsam in den geschützten Bereich ein. Der 21-Jährige bemerkte das Einsatzfahrzeug trotz Blaulicht und Martinshorn nicht und fuhr ebenfalls bei grüner Ampel in den Kreuzungsbereich ein. Die beiden Fahrzeuge kollidierten. Das Einsatzfahrzeug wurde bei dem Zusammenstoß um 90 Grad versetzt und kam knapp vor den stehenden Fahrzeugen des Gegenverkehrs zum Stillstand. 

Die Polizeibeamtin wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und begab sich selbst zum Arzt. Der 21-jährige Münchner blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme kam es für die Dauer von ca. zweieinhalb Stunden zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Unsere wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Paing - mein Viertel

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare