Schock-Botschaft für 1860: Aus für Stadionpläne in Riem

Schock-Botschaft für 1860: Aus für Stadionpläne in Riem

Am Sonntagmorgen

Polizei schnappt sich zwei Gleisläufer

München - Viel Arbeit hatte die Polizei im Münchner Westen am Samstagmorgen. Zweimal stellten die Beamten illegale Gleisläufer. Einer von ihnen war stark angetrunken.

Den Anfang machte um 8.40 Uhr ein 33 Jahre alter Truderinger, der zwischen den Stationen Pasing und Obermenzing widerrechtlich einen gefährlichen Ausflug auf die Gleise unternahm. Er wurde im Bereich der Verdistraße festgenommen. Bei einem Schnelltest wurde ein Alkoholpegel von 2,5 Promille festgestellt. Auf ihn kommen nun eine Anzeige wegen unerlaubten Aufenthalts im Gleisbereich und weitere Forderungen der Deutschen Bahn zu.

Wenig später fiel einem Lokführer zwischen Neuaubing und Freiham ein 20-jähriger Mann im Gleisbereich auf. Dieser stieg anschließend in Freiham in eine S8 und wurde daraufhin in Germering von der Bundespolizei gestellt. Auf ihn warten die selben rechtlichen Maßnahmen wie auf seinen Vorgänger.

Bei beiden Gleisläufern kam es jeweils zu leichten Beeinträchtigungen im Bahnverkehr.

tz/mm

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare