Tierrettung sucht Besitzer

Schwer verletzt: Wem gehört dieser Kater?

+
Der verletzte Kater bekam vom Tierarzt Schmerzmittel und eine Infusion.

München - Er wurde von einem Auto angefahren und bräuchte dringend den Zuspruch seines Frauchens oder Herrchens: Ein roter Kater, der am Samstag, 20. Juni, bei einem Unfall verletzt worden ist. Die Tierrettung sucht jetzt nach dem Besitzer des Tieres.

Wie die Tierrettung München berichtet, waren die diensthabenden Tierärzte gerade noch im Einsatz, als sie fast zeitgleich zwei Notrufe zum selben Vorfall erreichten: Ein Kater, so die Anrufer, sei von einem Auto direkt vor dem Campingplatz in Obermenzing an der Lochhausener Straße angefahren worden. Das Tier soll sich im Kühlergrill des Wagens versteckt haben und plötzlich herausgesprungen sein. Dabei wurde er angeblich von dem Auto erfasst. Der Fahrer hat dies dem Vernehmen der Polizei so mitgeteilt.

Zwei Anwohner, die gerade nach Hause gekommen waren, hatten den bewegungsunfähigen Kater gefunden und bis zum Eintreffen der Tierrettung auf dem Campingplatz untergebracht. Als der Tierarzt der Tierrettung dort eintraf, wartete ein sehr braver und gepflegt aussehender roter Kater in einer Katzentransportkiste auf ihn.

Im Sauerstoffkäfig wurde er dann zum Tierklinik gebracht.

Mit Hilfe des Finders untersuchte und versorgte unser Veterinär das Tier im Aufenthaltsraum des Campingplatzes. Dabei stellt er geschlossene Knochenbrüche am linken Unterarm wie auch am linken Oberschenkel fest. Weil der Kater unter Schock stand, aber auch an starken Schmerzen litt, bekam er erst einmal ein starkes und schnell wirkendes Schmerzmittel. Dann gab's eine Infusion.

Der Kater verhielt sich die ganze Zeit ruhig und zeigte sich, zum Erstaunen des Tierarztes, äußerst kooperativ.

Zwar ist der Kater gechippt, doch leider stellte sich heraus, dass der Chip nicht registriert ist, so dass sich der Besitzer auf diese Weise nicht ausfindig machen lässt.

Das verletzte Tier wurde im Sauerstoffkäfig in die Chirurgische Tierklinik der LMU gebracht. Dort wurde der Kater geröntgt. Dabei bestätigte sich der Anfangsverdacht auf die beiden Frakturen an den Gliedmaßen. Der Kater wird derzeit dort weiter versorgt und wartet auf seine Besitzer.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare