In den Pasing Arcaden

Frau (28) stiehlt Handy und Speicherkarten aus Media-Markt

München - Erst gestohlen, dann den Alarm ausgelöst und schließlich gefasst: Eine 28-Jährige hatte vor lauter Diebesrausch ganz vergessen, dass es in einem Einkaufszentrum eine Alarmanlage gibt.

Am Dienstag gegen 19.30 Uhr befand sich ein Angestellter eines Security-Dienstes am Ausgang des Media-Marktes in den Pasing Arcaden, berichtet die Polizei. Als eine junge Frau das Geschäft verließ, löste am Detektor der Alarm aus. Die Security-Kraft reagierte prompt, ging der Frau hinterher und sprach sie an. Die Antwort der 28-Jährigen: „Ich habe keine Zeit.“ Dann ging sie weiter. Die ersten Meter in normaler Geschwindigkeit, dann wurde sie zunehmend nervöser, fing schließlich an zu laufen.

Der Security-Angestellte nahm die Verfolgung auf, breitete vor der Frau die Arme aus und forderte sie auf, stehenzubleiben. Doch wieder ignorierte die Kundin seine Anweisung. Als er sie schließlich am Arm festhielt, fiel eine bunte Stofftüte auf den Boden, aus der gleich mehrere Speicherkarten herauspurzelten.

Diebesgut im Gesamtwert von 3.000 Euro

Die Frau trat mit ihrem rechten Bein immer wieder nach dem Angestellten, schrie laut um Hilfe und versuchte Passanten anzusprechen, die sie von dem Sicherheits-Mann loseisen sollten. 

Schließlich kam ein Kollege des Security Mannes dazu. Gemeinsam brachten die Männer die Frau in ein Büro. Bei Überprüfung der Stofftüte stellte sich heraus, dass die Kundin nicht nur Speicherkarten, sondern auch ein Handy aus dem Media-Markt gestohlen hatte. Alles im Gesamtwert von über 3000 Euro. Polizeibeamte nahmen die 28- Jährige vorläufig fest und überstellten sie der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München.

mm/tz/js

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare