Ohne Helm unterwegs

Radler von Auto erfasst: Schwere Kopfverletzungen

München - Ein Radler war am Samstag ohne Helm und in der falschen Richtung auf einem Radweg in Pasing unterwegs. Als er dann die Alte Allee diagonal überqueren wollte, wurde er von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

Der 75 Jahre alte Rentner fuhr am Samstag gegen 10.15 Uhr auf seinem Drahtesel die Alte Allee in Pasing stadtauswärts. Dabei benutzte er verbotswidrig den Radweg auf der falschen Seite. Auch auf einen Helm hatte der ältere Herr verzichtet. Auf Höhe der Einmündung zur Marschnerstraße wollte der Radler schließlich die Alte Allee diagonal überqueren.

Dabei übersah der 75-Jährige jedoch einen von hinten kommenden VW. Obwohl der 71 Jahre alte Fahrer noch eine Vollbremsung einleitete, konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Fahrradfahrer wurde erst auf die Motorhaube und dann zurück auf die Straße geschleudert, wo er mit seinem Kopf auf der Bordsteinkante aufschlug. Der Rentner erlitt bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen (u.a. eine Hirnblutung) und einen Beckenbruch und musste mit einem Krankenwagen in eine Münchner Klinik gebracht werden. Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei allerdings nicht.

pie

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Attacke am Effnerplatz: Chaoten werfen Flasche auf Busfahrer
Attacke am Effnerplatz: Chaoten werfen Flasche auf Busfahrer
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit

Kommentare