Am Autobahnende Obermenzing

Unfall auf A8: Motorradfahrer in Lebensgefahr

München - Bei einer Kollission mit einem Sattelzug wurde ein Motorradfahrer am Mittwochabend am Autobahnende der A8 kurz vor Obermenzing lebensgefährlich verletzt.

Am Dienstagabend ist es auf der A8 kurz vor dem Autobahnende München-Obermenzing zu einem schweren Unfall gekommen. Gegen 21.45 Uhr fuhr ein Sattelzugfahrer (44) von der A99 aus Richtung Salzburg kommend auf die A8 Richtung Autobahnende München-Obermenzing auf. Wie die Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck berichtet, war der Laster bereits mehrere hundert Meter auf der rechten Spur unterwegs, als sich von hinten ein 51-jähriger Motorradfahrer aus dem Raum München näherte. Dieser bemerkte den Sattelzug offenbar zu spät, prallte gegen das Heck und stürzte auf die Fahrbahn.

Nach Angaben der Polizei wurde der Motorradfahrer, bei dem Anzeichen auf Alkoholeinfluss festgestellt wurden, bei dem Sturz lebensgefährlich verletzt. Er wurde ins Klinikum Großhadern eingeliefert, wo er derzeit noch in Lebensgefahr schwebt. 

Zur Unfallaufnahme war die Fahrbahn Richtung München bis 2.40 Uhr komplett gesperrt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich ersten Erkenntnissen zufolge auf rund 5.000 Euro.

vh

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Neues Wirtshaus: Münchner Paar braut eigenes Bier
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München
Bewaffnete Sicherheitswacht? 100 Sheriffs für München

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion