Bordelle in München versorgt

Koks für Prostituierte: Drogen-Dealer (24) gefasst

München - Am frühen Mittwochmorgen hat die Kripo in Pasing einen Drogen-Dealer gefasst. Er soll mehrere Bordelle mit Kokain versorgt haben.

Wie die Polizei berichtet, wurde am Mittwochmorgen ein 24-jähriger Rumäne in seiner Wohnung in München-Pasing festgenommen. Der Grund: Er soll mehrere Münchner Bordelle für die dort beschäftigten Prostituierten mit Kokain versorgt haben.

Bei der Wohnungsdurchsuche haben die Beamten 22 Gramm Kokain, dafür notwendiges Verpackungsmaterial, eine Feinwaage sowie zahlreiche Dopingmittel gefunden. Da die Kripo neben diesen für Drogenhandel typischen Utensilien auch noch Einhandmesser und Vorschlaghammer sicherstellten, wurde der Mann wegen "des bewaffneten Handel-Treibens von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge" angezeigt. Noch im Laufe des Tages ist der Mann dem Ermittlungsrichter vorgeführt worden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare