Nachbarn riefen Feuerwehr

Wohnung durch Brand zerstört

München - Geschmolzene Kunststoffjalousien und Rauch an zwei Gebäudeseite entdeckten am Donnerstag-Mittag Nachbarn an einem dreistöckigen Wohnhaus in Obermenzing. Sie alarmierten die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte brachten die Drehleiter in Stellung in gingen gleichzeitig über das Treppenhaus zur Brandwohnung vor. Erst musste die verschlossene Wohnungstür gewaltsam geöffnet werden, ehe sie die bereits fast vollständig niedergebrannte Wohnzimmereinrichtung ablöschen konnten. Die Mieter, eine junge Familie, war glücklicherweise nicht zu Hause. Die restlichen Bewohner des Zehn-Parteien-Hauses waren zum Zeitpunkt des Brandausbruches größtenteils in der Arbeit. Da die Brandwohnung extrem verrußt ist, gilt sie derzeit als unbewohnbar. Es wird von einem Sachschaden von mindestens 60.000 Euro ausgegangen. Da bislang die Ursache noch unklar ist, hat die Brandfahndung der Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare