Rollerfahrer in Pasing gestürzt

Unfallflucht: Polizei fahndet nach Taxler

München - Ein Taxifahrer hat beim Abbiegen auf der Bodenseestraße in Pasing einen Rollerfahrer übersehen. Der Mann auf dem Zweirad musste scharf abbremsen und kam zu Fall. Der Taxler fuhr einfach davon.

Am Mittwoch fuhr ein bislang unbekannter Taxifahrer gegen 16.45 Uhr die Bodenseestraße stadtauswärts. Am Steinerweg bog er nach links ab. Dabei achtete er nicht auf den ihm entgegenkommenden 51- jährigen Rollerfahrer, der mit seiner Honda SH 125 stadteinwärts fuhr.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der Rollerfahrer stark ab und stürzte. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Durch den Sturz zog sich der Rollerfahrer Schürfwunden an beiden Beinen und eine Prellung am linken Fuß zu. Zur Behandlung seiner Verletzungen kam er in ein Krankenhaus.

Am Motorroller entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Der Zweiradfahrer trug einen Helm, jedoch keine Schutzkleidung.

Der Taxifahrer entfernte sich von der Unfallstelle und fuhr auf dem Steinerweg in südlicher Richtung davon. Um seine gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter kümmerte er sich nicht.

Zeugenaufruf der Polizei

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Kommentare