Autofahrer gesucht

Bus legt Vollbremsung hin - Mehrere Verletzte

München - Am späten Mittwochnachmittag musste ein Bus der Linie 57 in Pasing eine Vollbremsung einlegen, um einen Unfall mit einem Autofahrer zu vermeiden. Dabei verletzten sich mehrere Fahrgäste.

Am späten Mittwochnachmittag gegen 17.30 Uhr fuhr eine 38 Jahre alte Busfahrerin mit einem Bus der Linie 57 auf der Kaflerstraße in Richtung Pasinger Bahnhofsplatz. Kurz vor der Einmündung zur Irmonherstraße wurde der Bus laut Polizei durch einen silbernen Pkw überholt.

Dieser bog dann plötzlich - ohne einen Blinker zu betätigen - direkt vor dem Bus nach rechts in die Irmonherstraße ab. Die Busfahrerin wurde dadurch zu einer Vollbremsung gezwungen, um einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu vermeiden. Die Fahrzeuge berührten sich nicht. Der Pkw fuhr dann die Irmonherstraße weiter, ohne sich um die Folgen seines Abbiegemanövers zu kümmern.

Im Linienbus waren derweil vier Fahrgäste durch die Vollbremsung gestürzt. Eine 48-jährige Münchnerin musste wegen einer Prellung des Jochbeins und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden.

Zeugenaufruf der Polizei:

Wer hat den Unfall beobachtet und kann sachdienliche Angaben zum Unfallhergang bzw. zum geflüchteten silbernen Pkw machen? Sachdienliche Hinweise nimmt das Unfallkommando des Polizeipräsidium München, Tel. 089/6216- 3322, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rubriklistenbild: © Schlaf

auch interessant

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare